article placeholder

Chateau Flight

Als Chateau Flight setzen Gilb'R und I:Cube mit kritischer Begeisterung ihre eigene Definition von Nujazz zusammen. Sich einen Bassisten einzuladen, gehört bei ihnen genauso dazu, wie mit Wasser in den Sampler zu gurgeln.
article placeholder

Yoshino

Wenn man es etwas lockerer definiert, hat das Essener Gush Collective-Mitglied Yoshino jetzt das erste deutsche 2Step-Künstleralbum veröffentlicht. Er schafft eine Balance zwischen Partytauglichkeit und augenzwinkernder Eigenständigkeit - inklusive entspanntem Umgang mit dem Deutschsein.
article placeholder

Streaming

Noch hat Streaming längst nicht die Popularität von Filesharing erlangt. Mit festen MP3-Dateien auf dem eigenen Rechner lässt sich besser angeben als mit Bookmarks zu temporären Streams. Aber die Stunde für Streaming wird schlagen, wenn wir unser Besitzdenken überwinden und Breitband Standard ist.
article placeholder

Patentrecht

Das europäische Patentrecht soll in seiner nächsten Fassung auch den Schutz von Software erlauben. Dies dürfte aber die Dynamik der gesamten IT-Branche schwer schädigen.
article placeholder

Dr. L.

Der Franzose Liam Farrel folgt als elektronischer Downtempo-Songwriter Doctor L. den Paradoxien des Pariser Alltags. Zwischen Folk, House und der Größe X genießt er auch auf
article placeholder

Passi

Der französische Banlieue-Rapper Passi geht auf Schallplatte mit seinem erwachsenen Vorstadtrealismus regelmäßig Gold in Frankreich. Ehrlich verdient von jemandem, der mit Rote Armee-Chor den Rondo Veneziano nachsingt.
article placeholder

Tim Love Lee

Tim Love Lee ist der Kauz als Hipster. Auf seinen Labeln Peace Feast und Tummy Touch ist ihm keine Idee zu schrullig zwischen Scatgesang zu Heimorgel und Big Beat auf dem Bonanzarad. Der Spiegelbrillenträger mit klassischer Klavierausbildung eben.