article placeholder

DEMC livebericht

Ein großes Festival elektronischer Musik, ausgerechnet in Detroit, der Geburtsstadt von Techno, wo die Künstler jahrelang weitestgehend ignoriert wurden? Carl Craig machts möglich. Das Detroit Electronic Music Festival ging Ende Mai in die zweite Runde. Doch nicht ohne Querelen.
article placeholder

sunsyn sample cd

Dr. Walker und Reinhard Schmitz schrauben auf ihrer "Mission 2 Sun"-CD am analogen Synthesizer der Extraklasse, dem Sunsyn, herum. Machen Sample CD’s plötzlich wieder Sinn?
article placeholder

waldorf attack

Nach dem großen Erfolg der PPG 2 Emulation hat sich Waldorf jetzt einen Drumsynthesizer auf PlugIn Basis vorgenommen. Der ‚Attack‘ für soll die Vorzüge analoger Klassiker wie der 808 oder der neueren Air/X-Base in die digitale Welt hieven.
article placeholder

krush

Alte Menschen sehnen sich nach Seelenfrieden und Perfektion. Insbesonders älter gewordene Musikschaffende wie der Japaner DJ Krush. Was liegt da näher, als ein Produkt des nach neuen Sounds strebenden Wegs "Zen" zu betiteln.
article placeholder

isan

Robin Saville und Antony Ryan spielen an Londons Peripherie mit ihrem Technikmuseum delokalisierten Elektronikfolk ein. Das Geheimnis ihrer "Lucky Cat": mixe nie schwarze und weiße Tasten in einem Track.
article placeholder

vermarktung A.I.

Das wichtigste Werbeformat für Kinofilme ist: das Internet. Kein Witz. Spätestens seit dem Blair Witch Project spinnen immer mehr Filme zur Promotion ihre Stories auf möglichst vielen Webpages geheimnisvoll weiter. Von Steven Spielbergs neuestem Projekt "A.I." bis zu Dokumentarfilmen. All about Online Storytelling.
article placeholder

squarepusher

Der Squarepusher Tom Jenkinson hat auf seinem neuen Album "Go Plastic" eine vierte Geschmacksrichtung aufgelegt. Neben D'n'B-Ambient, Fusion-D'n'B und Ambient-Fusion ganz neu: Squarestep, 2Step im Jenkinson-Style. Der Hit.
article placeholder

four tet

Kieran Hebden hat als Four Tet hat bereits Menschen wie To Rococo Rot oder Godspeed You Black Emperor in Verzückung versetzt. Sein neues Album "Pause" hat den klassischen alten Klang, ist aber postmodern manipuliert und gemischt. Es klingt recht down to Earth. Der Schein trügt.
article placeholder

aril brikha

Aril Brikha stellt alle Zeichen auf Mastersound. In seiner schwedischen Kleinstadt produzierte er Tracks, die Minimalness und Deepness als Sanftheit zusammendenken. Drei Tage später brach im Transmat Büro in Detroit der Begeisterungssturm aus.