article placeholder

designbücher

BILDERSPIELE Für die visuelle Geschichte des Videogame-Zeitalters brachte Van Burnham, man kennt sie vielleicht noch aus "Wired", eine exklusive Schar an Schreibern zusammen - u.a. Steven Johnson (Feed...
article placeholder

Terrorüberwachung sind Geschwister

Auch ein grüngekochter Schily gefährdet die Bürgerrechte. Denn die zunehmende Überwachung reagiert nicht einfach nur auf den Terror, sie richtet sich genauso gegen die "offene" Gesellschaft - wenn auch aus anderen Motiven.
article placeholder

Saasfee

"Saas Fee" ist ein kreatives und liebenswertes Netzwerk von Designern, Künstlern und Musikliebhabern. Ihre Neugier reicht von realen Ausstellungen zu virtuelle Welten auf Webseiten, über handgestickte Schlafbrillen bis zur Plingplong-Elektronika von Sergej Auto und anderen Musikern.
article placeholder

Rampe D

Aus dem Bauch des Berliner Tresor heraus haben die DJs und Produzenten Dash und Dry ihr Label "Rampe D" gegründet, um dem analogen Geist von Techno eine spontane Hintertür offen zu halten. Weit offen.
article placeholder

Adrian Wards Auto Illustrator

Selten war ein Stück Code so widerspenstig aber dennoch sympathisch wie im Falle von Auto-Illustrator. Die Software lacht einen hämisch für die Farbwahl aus und schaltet auch mal den Rechner ab, wenn man schlechtes Design produziert. Der Londoner Adrian Ward hat sie programmiert. Ein Interview.
article placeholder

Cabanne und Ark gleich Copacabannark

"Funkpunkgroovehouse" ist Arks Rettungsvorschlag, um die Musik von ihm und Cabanne aus Paris zu beschreiben. Wenn er damit die französische Variante von deutschem Minimalhouse in theatralischem Swing meint, stimmt Sascha Kösch bejahend ein: Wir machen sie fertig, die miesen Urzeitmöven mit ihren Filtermetzchen.