article placeholder

Medizin

Das ganze Krankenhaus steckt in der Computermaus. Auf diversen medizinischen Websites kann der Patient sich seine Online-Diagnose erklicken. Den Arztbesuch ersetzt das aber nicht. Es sei denn, man lässt sich nicht davon erschüttern, dass vom Schnarchen auf ein Kehlkopfkarzinom geschlossen wird.
article placeholder

Lev Manovichs Neue Medien

Unter dem eigenartigen Oberbegriff "Sprache" verspricht Lev Manovich etwas vorzulegen, das Medientheorie bislang weiträumig umgangen hat: "the first systematic and rigorous theory of new media."
article placeholder

Sub Static

Kleiner Shout Out nach Köln: Die Sonne geht IM Belgischen Viertel auf und nicht ÜBER dem Belgischen Viertel ... Ob Falko Brokensieper und MIA von Substatic überhaupt dort wohnen? Das haben Aljoscha Weskott und Alexis Waltz gar nicht gefragt und dennoch einiges über Intensitäten an der Grenze zum Stillstand rausgefunden.
article placeholder

Lev Manovich

Das Medienformat als kulturelles Tool: Der russische Medientheoretiker Lev Manovich blickt auf das Digitale durch die Kameralinse des Films. Im historische Vergleich pirscht er sich an die neuen kulturellen Formen des Digitalen heran. Sein erstes Buch über "die Sprache der Neuen Medien" ist gerade auf englisch erschienen.
article placeholder

Bob Brown

Mittels direkter Herangehensweise versucht Bob Brown mit seinem Label Framework, Techno mehr Komplexität und Überraschung zu verpassen. Experimente und Grooves gegen drögen Looptechno und für enorme Tanzbarkeit.
article placeholder

Bruchstücke

Wenn Zürich überregionales Technoprofil hat, dann wegen des Labels "Bruchstücke". Labelmacher Markus Unterfinger knüpft empirisch wie ästhetisch Fäden nach Köln, behält beim Groove aber immer die Spitzgrate des Mont Blanc im Blick.
article placeholder

Domizil

Markus Maeder und Bernd Schurer haben sich mit ihrem Label "Domizil" ein Exil in der Züricher Heimat gebaut, einer Stadt, in der immer mehr Menschen den Platz für Experimente immer weiter beschneiden. Warum aus einem neuen Cabaret Voltaire im Bahnhofsviertel nichts wurde und Presswerke in Basel Vorkasse wollen und wo Micromusic da ins Spiel kommt, weiß Sascha Kösch.
article placeholder

Zürich Überblick

In Zürich treffen Verspieltes und Konkretes nicht nur in der Elektronik aufeinander. Einen Nährboden für beide Positionen bildete die legendäre Clublounge Substrat. Im November erscheint die 2CD-Compilation "Substrat - Innovation durch Irritation" und gibt Aufschluss über die Produktivität einer heimlichen Subkulturhauptstadt.
article placeholder

Neuer Markt von unten

Musik im Internet treibt seltsame Blüten des pfennigfuchsigen Kleinhustles. Aber am Ende des Tages - oder eines Jahrzehnts - lacht einem der unermüdliche Online-Broker mit dem Bausparvertrag in der Hand entgegen. Toll?