article placeholder

Daniel Wang

Daniel Wang rettet Disco.Seit Jahren. Während man sich um ihn rum an schematischer Retro-Disco schuldig macht, geht er auf seinem Label ”Baluhi” den steinigen Weg mit Theremin, Oktavverschiebungsgeheimwissenschaft und dem festen Blick ins Antlitz kollektiver Partyschuld.
Wang wil nicht die Effekte ausbeuten, sondern der Substanz nachspüren, um Disco effektvoll zelebrieren zu können.
article placeholder

Dave Tarrida

Dave Tarida ist der Bass-Rocker der Brightoner ”No Future Posse” um Cristian Vogel, Tobias Schmidt und SiBegg. Mit ”...Plays Records” hat er auf Tresor eine Mix CD zusammengestellt, die im brummig bangenden Entertainerstyle zeigt, wie die Future von No Future aussehen wird.
article placeholder

Blaktroniks

Nicht Schreien. Reden und die Beats sprechen lassen. So die politische und nicht unpatriotische Devise des Oaklander Duos Blaktronics, die auch auf ihrer vierten LP allen musikalischen Regeln Riegel vorschieben und so hybrid wie gelassen zu verführen versuchen.
article placeholder

Piñero

In der Geschichte des Poetry Slams spielt er eine zentrale Rolle. Mitte der Siebziger gründet der puertoricanische Miguel Piñero den Club, der zur Keimzelle der literarischen Bewegung aus New York werden wird, ein Kultort für literarische Insider. Regisseur Leon Ichaso hat nun das Leben des Dichters verfilmt.
article placeholder

8 Miles High

Roman Flügel ist ein vielbeschäftigter Mann. Neben den Labeln Playhouse, Klang und Ongaku wirft er alle Nase lang mit seinen musikalischen Alter Egos (eins heisst auch gleich so) neue Tracks auf den Markt. Mit seinem Soloprojekt Eight Miles High hat er jetzt einen heterogenes Debutalbum in Katalogform fertiggestellt. Und ab.
article placeholder

David Grubbs

Die Ruhe nach dem Punk: David Grubbs spielte mit Menschen wie John McEntire und Jim O'Rourke bei "Bastro" und "Gastr del Sol", in Bands also, an die man sich auch noch in 100 Jahren erinnern wird. Dass er nun eigentlich nur noch die Akustikgitarre mit ins Studio nimmt, kann ihm niemand übel nehmen.
article placeholder

Visualisierung von Netzwerken

Netzwerke sind bekanntlich unsichtbar, und da die Spinnennetzmetapher trotz Spiderman wirklich nichts Konkretes über sie aussagen kann, setzen sich seit Beginn des Internet immer mehr Softwareentwickler an alternative Visualisierungstrategien. Nur was man sehen kann, versteht man. Vom www bis Filesharing, eine Historie visueller Strategien der Erleuchtung.
article placeholder

Seelenluft

Heil Los Angeles entkommen, uff, jetzt kommt die Nachbearbeitung als musikalischer Diavortrag. Auf "Out of the Woods" stellt der Schweizer Seelenluftikus Beat Solér mit unterschiedlichsten Gästen vergnüglich das Kaleidoskop seiner Eindrücke vor.
article placeholder

Decomposed Subsonic

Hartmut Wesseling aka Decomposed Subsonic, der uns mit seinem "Blaue Löwen"-Hit das merkwürdigste Minimalismus-Rave-Lyrik-Crossover des letzten Jahres bescherte, meldet sich mit seinem neuen Album "Gradients" auf Ware zurück und erfindet die totale Kontrolle der Bodenhaftung zwischen Underground und Mainstream für sich neu.
article placeholder

VJ Flashmixer

Der Einsatz von Flash auf Websiten ist umstritten, als VJ-Tool ist das Format jedoch um so erfolgreicher - nicht zuletzt weil Musik und Bild selten so eng und flüssig miteinander kombiniert werden konnten. Fünf Aktivisten erzählen, was sie an ihrem Flashmixer tun und warum das kickt.