article placeholder

Living in Disneyworld

Mickey Mouse und Themenparks belegen es: Disney ist die fürhrende Autorität bei der Inszenierung bürgerlicher Idyllen. Da frohlockt man doch, wenn Disney jetzt in den realen Städtebau einsteigt, historistische Plattenbauten entwickelt und Wäsche im Vorgarten verbietet. Endlich kann man dort einziehen und selbst zur Disney-Figur werden.
article placeholder

DJ Hell

Die Bayern packen die Lederhose aus. Nicht die für Schuhplattler, sondern die mit den Seitenschnürungen für Rocker. DJ Hell probt mit seinem Label International Gigolo Records den Luftgitarrenaufstand. Eine Innovation, die auch Universal spontan begeistert hat.
article placeholder

Brooks

Ein Pin-Up von einem DJ und Produzenten. Brooks sieht aus wie der junge Joe Dallesandro und wirft seine Tolle zu den oldschoolhousigsten Broken Beats aus der Stirn, die jeden Chicago-Nostalgiker wieder ganz jung aussehen lässt. Im Grundschulalter nicht auf Spiral Tribe-Parties gekommen zu sein, ist eben doch der beste künstlerische Antrieb.
article placeholder

Brett Johnson/ Aesoteric

Brett Johnson ist nicht so für Surfen. Deshalb bleibt er in seiner Geburtsstadt Dallas. Seine Produktionen schließen aber an die kalifornische Housewelle um JT Donaldson, Lance DeSardi und Tim Shumaker an. Kein Wunder, kamen die doch auch mal aus Dallas. Texanisch-kalifornische Freundschaft ölt die Housemaschine.
article placeholder

Brique Rouge/David Duriez

Der lange Schatten von Garage-House. Für David Duriez und sein Label Brique Rouge kein Problem. Der klassische Garage-Ansatz und eine Liebe für explizite frühe Chicago-Tracks wird mit einem techigen Groove unterfüttert, bis das Alte mit dem Neuen gutgelaunt durchs Zimmer bouncen. "...and from this Groove came the Groove of all Grooves."
article placeholder

Peer 2 Peer Streaming

Nirgends katapultieren sich juristische Gängelung und technischer Gegenschlag so atemlos voran wie beim amerikanischen Streaming-Radio. Ein weiterer Internet-Krimi, bei dem der Radiohörer bis jetzt der lachende Dritte ist.
article placeholder

Retro-80s

Techno hat sich an den 80ern einen retrostylishen Wohlstandsbauch angelacht. Darauf wird jetzt noch mal richtig draufrumgetrommelt. Und, was halten die Grummelopas Waldorf und Stattler aka Safety und Joswig davon? Steigen sie ein ins Indianergeheul? Eine dialektische Detaildiskussion.
article placeholder

10 Jahre Source Records

Seit zehn Jahren ist Source aus Heidelberg eine feste Größe auf der Landkarte der elektronischen Musik. David "Move D" Moufang und Jonas "Env" Grossman ist es gelungen, ihr Label über die Jahre hinweg immer wieder neu zu positionieren. Heute gehört Source zu denen wenigen Plattenfirmen, bei deren neuen Releasen immer noch die Augenbrauen hoch gehen und die Hände anfangen zu zittern. Ein ganzer Haufen großer Momente.
article placeholder

Die Portale sind eingekracht

Die Idee des Portals als Tür zum Internet hat die Kindertage nicht überlebt. Findige Netz-User bemühen heute Suchmaschinen und werden selber zu Search Engines in alternativen Communityportalen. Wie war das mit dem Scheitern? Eine Kurzgeschichte.