article placeholder

Peshay: Wo ich war soll Disco sein

D.I.S.C.O. safed my life! Zumindest die Karriere von Peshay. Nach einer künstlerischen Dürrephase besinnt sich Drum and Bass Urgestein auf die Discokugel, lässt die jazzige Einbahnstraße ganz weit links liegen und startet mit neuem Label und neuer Energie durch. Bis in die englischen Charts.
article placeholder

Phil Weeks

Phil Weeks und sein Robsoul-Label gehören neben Brique Rouge zu den französischen Erbverwaltern amerikanischen Garagehouses. Robsoul hat Jungbrunnenpatent und bounct auf der Suche nach möglcihen Anknüpfungspunkten forsch durch die Geschichte von Housemusik
article placeholder

Tony Allen

Die Fusion des "Echten"Tony Allen Ein ganzes Leben dem Rhythmus der Musik verschrieben. Ein ganzes Leben auf der Suche nach musikalischem Fortschreiten. Ein Leben, in dem man niemals stehen bleibt, in dem man...
article placeholder

Reason 2.0

Kommt bei den allwöchentlichen Programmiererstammtischen das Gespräch aus "Reason", wird rund um den Edball für einen kurzen Moment erhfürchtig innegehalten. Die All-In-One-Lösung für den Computermusiker der gilt als ein Musterbeispiel für effizientes Programmieren. Jetzt legt die schwedische Firma "Propellerheads" das lang erwartete 2.0 Update vor. Mit neuem Synthesizer und Sampler.
article placeholder

Brooks

Ein Pin-Up von einem DJ und Produzenten. Brooks sieht aus wie der junge Joe Dallesandro und wirft seine Tolle zu den oldschoolhousigsten Broken Beats aus der Stirn, die jeden Chicago-Nostalgiker wieder ganz jung aussehen lässt. Im Grundschulalter nicht auf Spiral Tribe-Parties gekommen zu sein, ist eben doch der beste künstlerische Antrieb.
article placeholder

Netaudio

Digitalverein: Zu Hause_ RemixesThinner hat es mit den letzten Releases geschafft, zum momentan spannendsten Netaudio-Label zu werden. Mit Thinner 17 macht man nun konsequent selbstbezüglich weiter und lässt...
article placeholder

Donna Summer

Unser Starschnitt des Monats, diesmal, das zweite Mal, aus New York: Von "I feel love" zu "To all Methods that calculate Power". Donna Summer setzt seit über 20 Jahren Maßstäbe. In der aktuellen Personifikation als Jason Forrest lässt sie Bastard-Pop wie den Schildbürger-Pfusch wirken, der er auch meistens ist. Musikalische Aufklärung mit Rumspring-Faktor 10, Donna Summer sei Dank.
article placeholder

Word Com – Die Breitband Ballade Pt. 2

Realnetworks hat nun, wie bereits erwartet wurde, die Netscape-Karte gezogen. Warum, zeigt auch der Börsen-Chart. Im zweiten Teil der dunklen Broadband-Saga geht es um nicht weniger als die blendende digitale Zukunft.
article placeholder

Neopop mit Safety Scissors

Techno hat sich an den 80ern einen retrostylishen Wohlstandsbauch angelacht. Darauf wird jetzt noch mal richtig draufrumgetrommelt. Und, was halten die Grummelopas Waldorf und Stattler aka Safety und Joswig davon? Steigen sie ein ins Indianergeheul? Eine dialektische Detaildiskussion.