article placeholder

Pop: Client

Die Netzwerkverbindung innerhalb von Elektroclash hat einen upgegradeten Anschluss: Client aus London machen nach ihren Musikbusiness-Erfahrungen gereifte Heimarbeit am G4 und vermarkten sich auf Bildern in schnipselweisen Andeutungen.
article placeholder

Filesharing: Digitale Musik

Warum rasen die rechtlichen Kämpfe um die Rettung des Urheberrecht s im Angesichts des Digitalen durch ein Format wie Musik? Wir wagen eine These: Musik und Digitalität teilen eine Gemeinsamkeit: Sie sind beide grundlegend von einer Instabilität bestimmt, die per se Konzeptionen wie Eigentum oder Autor irritiert. Denn beide entziehen sich einem konkreten Ursprung. Was das jetzt wieder genau heißen soll, klären wir im Verlauf.
article placeholder

Soul: Dudley Perkins

Als Dudley Perkins versetzt Declaime die Welt in Entzückung. Auf seiner neuen Platte bei Stones Throw steckt er den Rap weg und packt den Soul aus, immer etwas schräg und so charmant, dass nicht nur die Westküste vernarrt ist.
article placeholder

HipHop: Anticon/Themselves

Anticon wuseln sich durch ihre eigene Version von Amerika und geben dem Patriotismus ein neues Zuhause. Die Defnition ihres Labelnamens bleibt vage, aber gegen Klassifizierungsversuche zwischen Undie und Shrink Rap setzen sich die Oaklander Jungs zu Wehr.
article placeholder

Label-Geburtstag: K7

Wer Frisöre, Milchaufbläser und Globetrotter glücklich macht, kann nur ein guter Mensch sein. Das Ohr an der Zeit und die Nase im Wind: So kommen flink 150 Veröffentlichungen zusammen. K7 ist bereit für die nächste numerische Schallmauer.
article placeholder

Jazz: Tied & Tickled Trio

Das Tied & Tickled Trio um die Brüder Acher und Andreas Gerth ist zum neune Album "Observing Systems" zur Big Band angeschwollen, die sich in Echtzeit an die großen Helden komisch groovenden Hippie-Jazzes heranspielt.
article placeholder

Elektronika: Kevin Blechdom

Nach dem Ende von Blectum From Blechdom und der Solo-Platte ihrer Ex-Partnerin Blevin Blectum hat jetzt auch Kevin Blechdom ihre erste eigene LP veröffentlicht. Auf "Bitches Without FBritches“ verquirlt sie mit viel Spieltrieb und einem offensiv-naiven Blick in die Welt fragmentierten Laptop-Krach, Banjo-Konvulsionen und Körperflüssigkeiten-Fantasien. Und tritt damit den öden, ernsten, männlichen Elektronik-Nerds in den Arsch.
article placeholder

Design: Flipflopflyin

Quieieieieietsch! Sind die nieieieieieieieedlich! Seitdem die Website flipflopflyin.com vor einigen Jahren mit den Minipops Mini-Pixelfiguren von Aphex Twin bis zu ZZTop vorstellte, um sie herum absurde Geschichten erfand und schnuckelige Icons zum Runterladen anbot, ist die Website quer durch Netzhype und Netz-Niedergang ein voller Erfolg. Jetzt schwappt genau der auch über den Monitor zu Musikvideos und in die Kunstwelt über. Wir sprachen mit Flipflop Craig Robinson, der in seinem richtigen Leben weitaus weniger niedlich ist, sondern eigentlich lieber Hunde morden würde. Ha!
article placeholder

Techno: Alex Cortex

Die verstreuten Releases des Heidelberger Technoproduzenten Alex Cortex passten so perfekt in besinnungslos straighte wie in aufreibend brainige Techno-Sets, dass sich die Frage nach ihrem Autor zunächst gar nicht stellte. Und als wolle Cortex klandestin die Geste des entscheidenden Kicks ganz für sich in Anspruch nehmen, veröffentlicht er auch noch das feinfühligste und bedingungsloseste Post-Detroit-Album dieser Tage.
article placeholder

Games: Das neue Verweilen

Im Juli werden die Linien für eine neue Abhäng-Ästhetik in Spielen gezogen: Games, die kein konkretes Spielziel haben, keinen Zeitdruck, wenig Skilltests etc. Anstelle dessen Urlaub: In einem immersiven Surrounding rumstöbern wie bei Animal Crossing oder Dead or Alive Beachvolleyball.