article placeholder

Indie: Finn

Leise Songs machen viele, doch nur wenige schaffen es, wie Finn aus Hamburg durch Nicht-Außergewöhnliches so außergewöhnlich zu sein, Großartigkeit im Kleinen, nur durch Stimme, Gitarre, Synthie und Drumcomputer zu vermitteln und dabei alle anderen klammheimlich in dieTasche zu stecken.
article placeholder

Technologie: RSS Feeds

Eines ist klar: Leerer wird das Netz nicht gerade. Deshalb sorgen immer mehr Protokolle per Metadaten für mehr Überblick. Mit RSS, mit vollem Namen "Rich Site Summary" stellen wir eines davon vor. Und wie der Name schon suggeriert, eignet sich das technische Protokoll hervorragend dazu, gerade bei so schnell wechselnden Elementen wie Nachrichten dranzubleiben und den Überblick über Updates zu behalten. Vom Weblog bis zum Nachrichtenportal oder als eigener Privatfilter – wir erklären, wie das geht.
article placeholder

House: I:Cube

House? Nicolas Chaix aka I:Cube will weiterkommen, verändern und vor allem mehr. Der Franzose featured RZA, zwinkert mit den Augen und entwirft feinfühlig Klangwelten voller Vielfalt. Quasi-House, der sich umgehört und gewaschen hat: das neue Album ”3” erteilt dem Genre-Purismus eine Absage, ohne seine Herkunft zu leugnen.
article placeholder

Kunst: Carsten Fock

Den Filzer gezückt rückt Carsten Fock der Popkultur auf den Pelz. Er kritzelt und schraffiert quer durch die Imagesettings, die uns umgeben, und bringt sie exakt auf den Punkt zwischen Form und Bedeutung. Und ab mit den Fragmenten hinein in die persönliche Befindlichkeit.
article placeholder

Techno: Fabrice Lig

An Detroit kann man getrost glauben. Auch dank Fabrice Lig. Der Belgier denkt auf seinem neuen Album ”The Roots of the Future” nicht an das Morgen, sondern macht aus dem Jetzt das Beste. Das kann auch in Zukunft nicht falsch sein, denn der Sound des ehemaligen Lehrers ist so energiegeladen, dass die Funken sprühen.
article placeholder

Elektronika: Luke Vibert

Nein, Acid ist nicht zurück. Sondern es brodelte eigentlich schon immer in Luke Viberts sirrenden Synapsen. Für seine erste Warp-LP "YosepH“ hat er jetzt allerdings zum ersten Mal ein ganzes Album mit dem Zeug volllaufen lassen.
article placeholder

HipHop: Biz Markie

Der New Yorker Klamauk-Rapper Biz Markie hat sich eine lange Release-Pause gegönnt und nach jahrelangem Party Rocken als DJ jetzt ein neues Album gemacht. Und es stimmt: Biz Markie ist ein unfassbares Phänomen.
article placeholder

Internet: Web und Journalismus

Was macht einen Text zum Journalismus? Dass er bei einer Institution erscheint? Hohe Qualität? Seine meist schlechte Bezahlung? Marius Sixtus recherchierte für DEBUG einmal quer durch das Web und schreibt eine Reportage über zeitgenössische Formen des Online-Journalismus. Denn definitiv ist Text das Format, das die New Econmy Krise ungeschadet überlebt hat - vielleicht, weil es von Beginn an von ihr nicht besonders gut erfaßt wurde. Aber lest selbst.
article placeholder

Postpunk: The Rapture

Vier Jungs ziehen um. Als The Rapture in San Francisco loslegten, waren sie eine Indieband, die von ihrem eigenen Genre gelangweilt war. Dann gingen sie nach NY und pfefferten mit Hilfe der Produzenten von DFA den Rock in die Clubszene, die von sich selbst gelangweilt war. Dabei ist so mancher Blumentopf für sie rausgesprungen.