article placeholder

Takeshi Wada

Zwischen Musiktheorie in New York und Jazzgitarre in Paris, zwischen Kompakt und Jimi Hendrix zaubert der japanische Anfangzwanziger Takashi Wada seine popambiente Debut-CD. Letzte Station auf seinem Weg zur Religion?
article placeholder

Seth P. Brundel

Seth P. Brundel ist ein umtriebiger Bursche. Als Mitglied von Algorithm hat er HipHop-Meilensteine gerappt, auf Botanica Del Jibaro seine politische Ader ausgelebt. Jetzt kommt er mit seinem ersten Solo-Album.
article placeholder

Justin Berkovi

Die Legende besagt, dass gerade Mucki-Techno-Haudegen Dave Clarke Justin Berkovi bei einigen Pints mit den richtigen Fragen zur musikalischen Introspektion animierte. Nach drei Jahren Sinnieren und Überprüfen ist nun Berkovis neues Album fertig. Bestärkt in seiner Liebe zur elektronischen Musik hat er es "Passion" getauft.
article placeholder

Der Plan

Der Plan wirbelte Anfang der Achtziger mit bissiger Analyse und dadaistischem Humor die deutsche Poplandschaft durcheinander. Und wurde zur Legende. Über zwanzig Jahre später holt Der Plan noch einmal mit altbewährten Mitteln und neuem Album aus, um dieses Kunststück zu wiederholen.
article placeholder

2raumwohnung

"Es wird morgen“ ist das dritte Album von Inga Humpe und Tommi Eckart, die die Befindlichkeiten einer Generation besingen, die sie selbst schon einige Jahrzehnte hinter sich haben. Hättste gedacht ...
article placeholder

Lars Horntveth / Jaga Jazzist

Was haben Takagi Masakatsu, Cornelius und Burt Bacharach gemeinsam? Sie waren Einfluss für Lars Horntveths erstes Soloalbum. Das musikalische Wunderkind der zehnköpfigen Combo Jaga Jazzist rührt sich hier seine eigene Elektronika-meets-Filmmusik-Emulsion an.
article placeholder

Dj Premier

Wer keine Beats von DJ Premier kennt, hat von HipHop keine Ahnung. So einfach ist das, auch wenn die Charts etwas anderes predigen. Die Bootlegger jedenfalls wissen Bescheid und haben seine Beats schon haufenweise und unlizensiert gepresst. Anlässlich seines in Kürze erscheinenden neuen Albums hat Ekrem Aydin mit dem Meister geplaudert.
article placeholder

Birkenstock-Craze

Zuerst dachte man ja, man verdankt es Supermodel Heidi Klum, dass Birkenstock in die internationale Modeszene eingezogen ist. Aber nix da: Unsere Fallstudie London zeigt, dass hinter dem Birkenstock-Craze in Wirklichkeit eine neue Bewegung steht: das moderate Alternativ-Sein. Und das trägt am liebsten Organic Food kauend die Klassiker in Schwarz-Braun oder Braun-Schwarz.
article placeholder

Louis

"Dreams never die", der Titel des vierten Bands der "Louis"-Serie des Comicautorenduos Metaphrog, ist eigentlich ein Song aus der Feder von Helmut Erler alias Hey. Wie ein gutes Gulasch wird der Song bei jedem neuen Aufwärmen besser. Jetzt sitzen auch Múm mit am Tisch und crushen ihre Bits in den Teller. Comicfigur Louis bastelt derweil zum Nachtisch Ananas und geht dann lieber seine Tante suchen. Wir zählen der Köche Sterne.
article placeholder

Chloé

Sie liebt Paris im Sommer und Le Sud im Herbst: Chloé Thevenin gehört nicht nur zu den meist gebuchtesten DJs aus Frankreich, auch ihre Platte “Erosoft” ist nach wie vor ein Verkaufsschlager. Mit der Katapult/Karat-Crew im Rücken rolllt sie an den Decks und im Studio das deutsche Minimal-Paradigma neu auf.

ALT Easy Listening versus Rokno und Minimal-Funk. Softe, aber bissige Tracks gibts von Chloé, dem Aushängeschild der neuen Bewegung französischer, elektronischer Tanzmusik. Mit flotteren Tracks hingegen lockt sie noch immer donnerstags die Leute in den Pariser Club Le Pulp.