article placeholder

Munk

Das Münchner Duo Munk ist als DJ- und Compilation-Team jeder Trendnase immer einen Schritt voraus. Sie entdecken Rammelzee wieder, freunden sich mit James Murphy an, bitten Franz Ferdinand zum Konzert, lange bevor sonst jemand den Braten gerochen hat. Diesen Status festigen sie in aller gebührenden Vielfalt mit ihrem ersten Album "Aperitivo".
article placeholder

10 Jahre Metalheadz

Während bei vielen der früheren Drum-and-Bass-Flaggschiffe nur noch Schritttempo gefahren wird, hat Goldies Label Metalheadz pünktlich zum zehnjährigen Geburtstag nach kurzer Flaute wieder volle Fahrt aufgenommen. Eine Dekade Breaks, Bass und Innovationen. Wir gratulieren und schauen zurück.
article placeholder

Etienne de Crecy

Etienne de Crécy hat sieben Jahre nach Superdiscount 1 endlich die Bedienungsanleitung der 303 gründlich gelesen, seine Kumpels zurück ins abgespeckte Studio gerufen und mit dem Sound von Alter Ego und Black Strobe im Ohr in gebührender Schnelle das Nachfolgeprojekt rausgehauen. Bei so viel Action stockt uns der Atem.
article placeholder

Warp DVD

Diese DVD ist ein Fest für Clip-Fetischisten. Der Star auf Warp-Vison ist eindeutig Chris Cunningham. Aber das Label auf Sheffield lässt sich ja auch nicht auf Aphex Twin-Videos reduzieren. So drehte Jarvis Cocker von Pulp die ersten Videos. Ein gute Anlass um mit Label-Chef Steve Beckett über seine Visonäre zu sprechen.
article placeholder

Digitales Fernsehen

Fernsehserien abonnieren? Bald kein Problem mehr. Fernsehen revolutioniert sich. Am Anfang wird aus dem Videorekorder eine Festplatte, dann kommt mit kleinen technischen Kniffen wie RSS-Feeds die Verzahnung von Internet mit dem Fernsehen. Bald schon muss es Broadcatching statt Broadcasting heißen. Werden nach der Musikindustrie auch die Senderfamilien wanken?
article placeholder

Modefotografie hin zum Film

600 Megabit pro Sekunde, das ist die magische Zahl. Erst wenn der Datenfluss in digitalen Kameras diese Größe erreicht, wird die ästhetische Revolution der Fotografie eintreten, die mit der Digitalisierung versprochen wurde. Denn ab dieser Größe ist die Kamera schneller als das menschliche Auge, Film und Foto gleichen sich an, der richtige Moment wird nicht mehr inszeniert, sondern nachträglich im filmischen Fluss der Bilder gefunden.
article placeholder

Sneaker Irie Daily

Macht das Trendkarussell der Mode denn nun unsere anti-kommerzielle Szene kaputt? Klaut uns unsere Codes, unsere Sneaker und Tattoo-Motive? Quatsch, sagen die, die es wissen müssen, die ur-verwurzelte Belegschaft aus Kreuzbergs Streetwearadresse Nummer 1, dem Depot 2. Turnschuh-Sondereditionen sind noch lange kein Grund, wieder zu DocMartens zurückkehren zu müssen.
article placeholder

Roundtable

Wie fühlt sich Mode und Modeindustrie aus der unabhängigen Mikro-Perspektive an? Welche ästhetischen Entscheidungen trifft man in der Welt zwischen Knöpfen aus Asien und Reverskonventionen aus den 30er-Jahren. Debug traf fünf junge Designer am runden Tisch.
article placeholder

Output/Trevor Jackson

Bei den Electroclash-Überlebenden hat sich längst die Spreu vom Weizen getrennt. Trevor Jackson sticht mit seinem Output-Label als eine der höchssten Ähren heraus. Denn er pflegt nicht seine Trend-Nase, sondern seinen guten Musikgeschmack.
article placeholder

Freundinnen

Freundinnen sind toll. Das findet auch ND Baumecker und hat sein Label, auf dem er poppige, eigenwillige Housetracks veröffentlicht, gleich so genannt. Die wiederum verdrehen einer illustren Runde von Ivan Smagghe bis Trevor Jackson den Kopf. Ein Portrait.