article placeholder

MK12

Das Clip-Kollektiv Mk12 aus Kansas City versteht sich auf typographisches Storytelling genauso wie auf stilsicheres Zitateschnipseln. Ihre Clips wirken dabei weniger wie Collagen, sondern verarbeiten ihr angehäuftes Wissen, gespeist aus Actionhelden, Mülltonnen, Musik und eigentlich alldem, was sie sich je merken konnten, zu einem visuellem Guss. Zu ihren Kunden gehören MTV, Levis und Adidas genauso wie Musikclips für Hot Hot Heat bis Funkstörung.
article placeholder

Mode und Musik

Die Zeiten, als in Vivienne Westwoods und Malcolm McLarens "Boy"-Laden Musik, Mode und Underground unzarte Bande spannen, sind lange vorbei. Anders als die Designer-Punks zeigte sich die elektronische Musik gerne fashion-resistent. Das beliebteste Kleidungsstück war der Underground-Resistance-Hoody. In bester Slacker-Manier fröhnte man mit Trainingshosen gegen jede Mode der Funktionalität. Dann kam Electroclash, und damit hielt Mode wieder Einzug. Selbstdarstellung statt Techno-Indifferenz heißt nun die Devise. Musik und Mode umarmen sich so innig wie lange nicht mehr. Zweckverbindung oder Überzeugungstat? Um das zu klären, rollen wir das Feld von hinten auf.
article placeholder

Reportage 2. Hand Osteuropa

Patrick Bauer versucht, Licht ins Dunkel des Second-Hand-Geschäfts zu bringen. Was es mit dem "trendy Textilrecycling" auf sich hat, verfolgt er von Kreuzberg über Polen bis nach Afrika.
article placeholder

Diplo (Big Dada/Ninja Tune)

Im verzerrten Viereck zwischen Miami Bass, Four Tet, Dancehall und brasilianischem Baile Funk bounct sich Diplo zur heißen Nummer dieses Sommers. Als echter Florida-Boy ist er natürlich auch ein lebender Bass-Schwamm.
article placeholder

Martha Cooper, Fotografin

Sie ist die wichtigste Fotografin der entstehenden HipHop-Kultur in New York. Schon Martha Coopers Fotoband "Subway Art" ist eine Art Standardwerk für die Geschichte von Graffiti gewesen, jetzt öffnet die Fotografin mit "Hip Hop Files" ihr Archiv. Anlässlich der Veröffentlichung sprachen wir mit der Fotografin.
article placeholder

Brooks

Brooks hat sich neu orientiert. Standen für sein erstes Album noch die Großen des Soul und Funk hinter ihm, holt er jetzt mit Fleetwood Mac, Matmos, David Byrne und Brian Eno zum wütenden Zweitschlag aus. Denn böse Erlebnisse im Nottingham Forest wollen verarbeitet werden.
article placeholder

un-vermixbar: pdf etc.

Dateien verschickenNein, ich will hier nicht heulen. Und mich schon gar nicht wieder in den Schützengraben dieses alten, langweiligen Grabenkampfs der Plattformen werfen und mich zuschmoddern. Ich hatte halt...
article placeholder

Dizzee Rascal

Keiner wurde im letzten Jahr in England so sehr als Newcomer gefeiert wie er. Jetzt hat Dizzee Rascal sein zweites Album fertig gestellt und wir wollten wissen, was es mit dem Grime-Ding überhaupt auf sich hat.