article placeholder

Candy

In dem PDF-Magazin Candy stellt der Dubliner Grafikdesigner Richard Seabrooke das tollste Design der grünen Insel direkt neben Zitate seiner Mutter. Heraus kommt dabei ein Fanzine, das sich gewaschen hat – und nur ein paar Mausklicks kostet.
article placeholder

Werbung in Spielen

Werbung in Computerspielen gibt es schon seit frühesten Atari-Tagen. Was sich jedoch derzeit an "In Game Advertising" abspielt, hat mit dem einfachen Platzieren von Logos so wenig zu tun wie Guerilla Marketing mit der Ariel-Klementine.
article placeholder

Minibar

Arks Kumpel Cabanne hat endlich sein eigenes Label. Da wird das Minimale bis zur Neige gekippt, dass es maximal kracht.
article placeholder

Politik nach Noten

Der österreichische Instrumentalmusiker Bernhard Fleischmann streut auf seinen Platten politische Kommentare ein, wo es nur geht. Für "Politik nach Noten" hat er allen Schmäh beiseite gelassen und geradeheraus geantwortet.
article placeholder

The Village Orchestra

Wenn man Chris Isaac durch die Software Audiomulch schickt, kann es bedrohlich melancholisch werden. Ruaridh Law setzt in Glasgow Fremdmaterial zu verstörender Introspektion zusammen.
article placeholder

MPC 2500

Akai mach das Trio voll. Die MPC 2500 ist das neue Mittelklasse-Modell des Sampler-Klassikers. Grandmaster General Benjamin Weiss berichtet von unter der Haube.
article placeholder

A Better Tomorrow

Für ein besseres MorgenAugen auf beim Amoklauf!"Kann man auf Ecstasy weinen?", fragt der letzte Hartz-IV-Sugar-Daddy seine Lieben. "Scheißt der Papst in den Wald?", grölen die Fertigen und wollen deutlich...
article placeholder

Beatport.com

Eine Millionen Downloads, das muss ein Indie für Dancefloor-Tracks als MP3-Shop erst mal schaffen. Beatport hat die magische Grenze durchbrochen, und wartet zum Jahreswechsel nicht nur mit einer Integration in die dominante DJ-Software Traktor auf, sondern auch mit WAV-Downloads und dem breitesten und schnellstwachsenden Programm für alle DJs, die Vinyl verlassen wollen. Grund für uns, Ronny Krieger von Beatport ein paar Fragen zum Downloadjahr 2005 und der Entwicklung bei Beatport zu stellen.
article placeholder

Miwon

Als Mitglied des berüchtigten Laptop-Orchesters geht Hendrik Kröz in die Performance-Offensive und tritt live nur noch in Telefonzellen-großen Plastikblasen auf. Als Miwon nimmt er sich zurück, statt Show erzählt er auf seinem Album die Geschichte eines morbiden Glitzers.