Text: h oliver köhler aus De:Bug 07

888: The Number of the Kraut Oliver Köhler okoehler@rumms.uni-mannheim.de Für das kleine HD-800 ACHTSPUR Label wird 1998, im expandierten Sinne, das Jahr schlechthin. Zusätzlich zu acht neuen Releases in den kommenden Monaten planen die Herren Mesud, Mason & Stevenson einen Expansionskurs in die aktuelle Krautlandschaft Deutschlands. Und das mit der Hilfe einer Gesangseinlage eines Mannes, der unter dem Sternzeichen Löwe geboren wurde und der für das Präfix HD verantwortlich war, einer Vortänzerin aus Laos und einer Festplatte, dessen Anagramm fest im Techno Lebenslauf verankert war. Was kann da bitte ’98 noch schieflaufen? Wie Stefan Eichinger alias Jason Mason auflistet, bereitet sich das HD-800 Schwesterlabel aus Heidelberg auf die weltweite Verbreitung des Akronyms HD-800 vor. Von Bad Gummersbach bis Tokyo, von Stockholm bis Kuala Lumpur: überall sollen die letzten Bastionen des Vinylverkaufs jederzeit mindestens eine Achtspurplatte im Sortiment griffbereit haben: “Nach den ersten Releases, die erste Mesud, Mason & Stevenson Maxi “Ambiente”, die CD “Contraband” und die Cassetten Classics von Tulla Sound System, bringen wir zuerst eine CD mit Jazz Gitarre, gespielt von Aleksei Liapko, raus. Daraufhin folgen fünf 7″s, die von einer Fotoserie von Jürgen Stollhans aus Köln begleitet werden. Eines der Seven Inches ist eine Kooperation mit Seider vom Bombenlegers Bastelwerk aus Düsseldorf, eine andere ist eine Indie Popscheibe von den Lo Loops aus Stuttgart. Steve Stevenson (Steffen Neuert) präsentiert sein Elektroprojekt, Casio Casino, usw. Irgendwie treffen sich doch alle hier und veröffentlichen in Heidelberg!” Und wo liegt der Reiz des 7″ Mediums? Easy: “Die Herstellung ist billig, die Platten sind 14 Minuten lang und wir können viele Leute in wenig Zeit featuren. Wir planen auch zwei weitere CDs. Die erste davon wird die Homegrow Experience CD sein, mit einer Multimedia CD ROM als begleitende Hardware zu dem Aromiser Hanfkonsumgerät. Die zweite CD heißt ‘Intercontinental’ mit Beiträgen aus Malaysia, Schweden und von B-Hard alias Elfish Echo, der momentan noch in Tokyo lebt und studiert.” Außer dem intensiven Veröffentlichungszeitplan beabsichtigen die “Mesuds” den passenden Vertrieb zum Label ins Leben zu rufen. Mit der Unterstützung ihres eigenen Perfektionsdrangs und der Mastering Finesse ihres Mentors und Sängers Dirk Mantei wollen die Heimgärtner badisches Kraut und Rüben unter das Vinyl mischen. Und wo, meine Herren, liegt der Schlüssel zum erfolgreichen Homegrowing? “Wie zu Technoanfängen geht alles von der Firma Roland aus. Alles bei Achtspur wird nämlich auf dem Roland S-880 aufgenommen…”

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.