Text: jörg koch aus De:Bug 02

alt.clothing.sneakers

Jörg Koch
koch@buzz.de

Das Problem des langwierigen Suchens nach geschmackvoller Kleidung habe ich mehr oder weniger elegant gelöst:
Im Dreieck von Army-Shop, Outdoor-Laden und Footlocker gibt es alles, was man benötigt – amerikanische Armeehosen, North Face-Klammotten und fette Nike Airs. Voilˆ, ab und an mal bei einem X-Large Laden (http://www.xlarge.com) des Vertrauens vorbeischauen und schon braucht man sich den Kopf nicht mehr über Kleidung zu zerbrechen. Denkt man. Denn das Angebot an stylischen Nikes läßt stark zu wünschen übrig. Gräßliche Design-Overkills scheinen nicht mehr saison- sondern branchenbedingt stattzufinden. Greller, fetter, häßlicher – über jeglichen Stock des schlechten Geschmacks hoppeln die Sportschuhdesigner von Adidas über Nike zu Reebok mit Leichtigkeit über. Schöne Turnschuhe zu finden entpuppt sich mehr und mehr als wahre urbane Herausforderung, die man bewappnet mit dem geballten Wissen einer Newsgroup begegnen muß.
Jedoch mußte ich mit Grauen feststellen, daß die Newsgroup alt.clothing.sneakers nicht wirklich Trost spenden kann. Als ein Japaner Schnappschüsse von der Nike-Kollektion der nächsten Saison postete – und diese Nikes werden mich wirklich in die nächste Hush Pappie Filiale treiben – wurde Nike mit Props überschüttet. Verrückte! Oder wie kann man so eine Post von gregw@cowboy.net erklären?
ÓI’m looking for any model of Nike Air Jordan shoes from version #1 to #12. Color doesn’t matter. Sizes from 4.5 to 13. Any condition. Will pay up to $2500 for these shoes. Older ones, brighter colored ones, and ones still in the original box get the highest prices. I’ll pay $2500 for a pair of 1985/86 1st edition Air Jordans in Black with the RARE gold metallic swoosh on the sides still in the original box and in mens size 8 .5 to 10.5. I’ll also pay $2000 for the 1st edition
Air Jordans in the White/Yellow/Purple color combination. Many others also bring BIG $$$.Ó
Aber auch sein Wissen über obskure Sexpraktiken kann man in der Newsgroup updaten. Die creme de lˆ creme der Poster sind überzeugte Turnschuhfetischisten, die auch freizügig über ihre Leidenschaft berichten. Bertram Moshier (ÓSneaker sex/arousal mailing list – ask me about itÓ), sneakers@bga.com, unterhält missionarisch eine Web- und FTP-Site (http://www.os2rus.com/users/Sneaker_G/Sneaker_G_Files.html), wo man etliche g-rated Bilder betrachten kann. Da ist man doch froh, wenn ein Sozialdemokrat die Newsgroup über die ausbeuterischen Arbeitsbedingungen von Nike-Angestellten in Indonesien aufklärt und eine gelungene Abwechslung zu dem üblichen Air Jordan-Dollar-Fetisch-Geposte bietet. ÓNike needs to be careful – Reebok have the technology, design, performance integrity – if not budget of Nike – and what they have that Nike doesn’t appear to have is Ethics.Ó Und damit ist dem Schreiber dieses Reviews die Flucht aus den Life-Style-Niederungen in die vermeintlichen Höhen des Reformismus geglückt.
Vielleicht… wenn die Ethik stimmt, dann sehen vielleicht auch die Turnschuhmodelle von Nike besser aus? Das wär’ toll.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.