Text: vicky tiegelkamp aus De:Bug 09

Resourcen im Netz zum Thema “Arabisch / Japanisch” SYSTEM Um mit arabischer oder japanischer Schrift zu arbeiten, muß das Betriebsystem erstenmal so installiert sein, daß die Schrift dargestellt werden kann. Microsoft bietet ein Windows95 in Arabisch an. Es spricht für sich, daß man es auf der US Homepage nicht direkt findet, sondern erst den Umweg über die AltaVista Suchmachine nehmen muß. Das Betriebsystem kann zwischen Englisch und Arabisch switchen. <http://www.microsoft.com/middleeast/> Apple bietet diverse Language Kits an, unter anderem auch das Arabic und Farsi Language Kit / Japanese Language Kit. Außerdem braucht muß man die Systemerweiterung Worldscript installieren, damit eine 2 Byte Darstellung sichtbar ist (wir erinnern uns 1 Byte=256 waren zu wenig…). <http://www.apple.com/macos/multilingual/ > ALLGEMEIN Knut S. Vikor” hat eine umfassende Website zum Thema “Arabisch Schreiben auf dem Mac”. Er gibt Infos zu DTP-Themen, Konfiguration der E-mail und Browser. Außerdem antwortet er auch gerne auf Fragen zum Thema. <http://www.hf-fak.uib.no/institutter/smi/ksv/ArabicMac.html> INTERNET Netscape Communicator hat eine Seite eingerichtet für die internationalen Benutzer. Für japanische Sites muß der passende Font installiert sein und das Encoding auf Japanese eingestellt werden. Zu arabischer Schrift habe ich leider nichts gefunden. Alle anderen Sprachen, die ein eigenes Encoding im Communicator 4.0. haben, werden aufgeführt. Arabisch hat kein eigenes Encoding – wird also auch nicht aufgeführt. Brauch ich kein Encoding? Kann ich mit Netscape keine arabischen Sites darstellen? Nach meheren Stunden forschen, gebe ich resigniert auf. <http://search.netscape.com/eng/intl/> Internationalization (kurz ‘I18n’ – wegen der 18 Buchstaben in der Mitte) Da das ja alles kein Zustand sein kann (kaufen Sie sich ein neues Betriebsystem, suchen Sie tagelang Infos im Netz wie man seine Programme konfiguriert) schlägt das World Wide Web Konsortium (kurz W3) vor den HTML-Standard so zu erweitern, daß mehrere Sprachen auf einer Seite lesbar sind. Vorteil: Alle Browser könnten es darstellen. Nachteil: Man müßte immer die passenden Fonts auf dem Computer haben. Aber da hat sich die Firma Bitstream schon etwas einfallen lassen: eine für alle oder Cyberbit. Das ist ein Font der viele Sprachen beinhaltet ; neben den europäischen also auch Arabisch, Japanisch, Chinesisch, … Dummerweise nur zum Download für Win 95 / NT. <http://www.w3.org/International/Activity.html> <http://www.vlsivie.tuwien.ac.at/mike/i18n.html> <http://www.bitstream.com/cyberbit.htm> Unicode Encoding Verfahren. Vorteil: Soll fast alle Sprachen encoden. Nachteil: muß von den Browserherstellern unterstützt werden. <http://www.unicode.org/> FONTS Die FAQ der Newsgroup comp.fonts beantwortet Fragen zum Thema Schriften. Hier werden Links zu Font Archiven angeben, technische Fragen bezüglich Fonts beantwortet etc… <http://www.ora.com/homepages/comp.fonts/ifa/> Alle Sprachen <http://babel.uoregon.edu/yamada/guides/ >

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.