Open-Source-Gameboy zum Selberfrickeln
Text: Anton Waldt aus De:Bug 128


Arduino ist eine offene Hardware-Plattform, die die Herstellung von Prototypen elektrischer Geräte und Apparaturen drastisch vereinfacht. Das Konzept aus Norditalien gibt Designern daher die Möglichkeit ohne Ingenieur-Abteilung ihre Ideen zu verwirklichen (ein ausführlicher Bericht über Arduino findet sich im Schwerpunkt “Kluge Dinge” in De:Bug 127). Das neueste Baby aus dem Arduino-Dunstkreis heißt GamePack und ist eine Art Blanko-GameBoy: CPU, OLED-Display, Akku, Eingabeeinheit mit Knöpfen und Joystick.

gamepack21

Das ganze Arduinio-Set gibt es zum unschlagbaren Preis von 250 Dollar, allerdings ohne Gehäuse oder Spiele, denn das Pack ist schließlich keine Daddelkiste für Konsumenten. Der Open-Source-Gameboy soll es vielmehr gerade unabhängigen Entwicklern ermöglichen, neue Game-Ideen zu realisieren.

Link zum GamePack

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.