Man wundert sich ja fast, dass es solange gedauert hat. Nach dem durchschlagenden Erfolg von Berlin Calling, der übrigens immer noch in Programmkinos zu sehen ist, kam im September endlich auch die DVD.
Text: Felix aus De:Bug 135

BerlinCallingDebug

Der Film von Hannes Stöhr beschreibt Aufstieg und Fall des DJ Ickarus (Paul Kalkbrenner) und zeichnet ein verhältnismäßig authentisches Porträt möglicher Figuren, Orte und sozialer Situationen in der elektronischen Musikszene Berlins. In der Box findet man zwei Scheiben, eine mit Film, Trailern und dem Musikvideo zum Soundtrack-Ohrwurm “Sky and Sand“, sowie die Bonusdisc mit Outtakes und Zusatzmaterial.

Neben den üblichen Gimmicks und Pannen gibt es darauf ungeschnittene Aufnahmen der Live-Gigs aus dem Film und schöne Impressionen bekannter Drehorte wie der Bar25. Mehr noch als der Film selbst, dessen Erfolg sicher auch der Identifikation mit dem hier und jetzt Berlins zu verdanken ist (und der vielleicht auch als Substitution eines Gemeinschaftsereignisses wie der Loveparade herhalten musste) bekommt das Paket damit schon jetzt verstärkt dokumentarischen Charakter:

Während die Geschichten ihrer Protagonisten zwischen Glamour und Gosse wahrscheinlich auch in zehn Jahren noch ähnlich verlaufen, wird die Szene, gerade jene in Berlin, schon längst wieder völlig anders klingen und aussehen.

http://www.tittentechnoundtrompeten.de

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.