Diesesmal mit der modernen Version der Badenden, sowie zwei Mitte Ikonen Schlingensief und Stuckrath-Barré, ins anderen klassisch modernen Stunts: der Lesende, und der Wilde. Who is Who?
Text: Stefan Heidenreich aus De:Bug 46


Katja und Coco beim Duschen. Big Brother – live. Top Videos
Es gibt Sendungen, die zeigen hundert Tage lang nicht, was sie versprechen, und leben davon erst gut, dann mittelmäßig, dann immer schlechter. Wer dem fernsehen nicht vertraut, kann noch einmal alle Kameras durchgehen, um vielleicht doch noch zu sehen, was von der Regie nie übersehen worden wäre. Was wirkliche Bilder nie zeigen werden, träumt der Quotenglotzer unentwegt und weil die Sendung es ihm nie gibt, bleiben seine Träume lebendig. Was Fernsehen nie erfüllt werden soll und darf, wird im Web ganz unvermutet wahr: der GV bei BB. Der Videocodierung gelingt, was Schauspielamateure nicht hinbekommen – offenbar träumen die Formate genauso schlecht wie die Betrachter.
Zwischen den gestückelten Bildern wird wahr, was nie geschehen ist: die Körper von Coco und Katja unter der Dusche verschmelzen miteinander. Weil die Zeit komprimiert und aber der Raum konstant ist, schieben sich ihre in Zeitschnitten aufgespaltenen Körper ineinander. So sieht er aus, der MPEG-Sex. Coco wächst aus dem Rücken eine dritte Hand, die an der Doppelmuschi von Katja rumgräbt. Welch glorreicher Augenblick im Gefühlsleben der Videoklones.
sh ••••


Stuckrad-Barre auf Lesetour – hier kommts her
Der Frühling kommt und Stuckrad Barre auch: von Oldenburg bis Marburg will er einmal mehr Hallen voller Twens zum Quietschen bringen. Sein neues Buch hat er dabei – TRANSKRIPT – und eine CD von der vergangenen Lesereise – VOICERECORDER – und MTV wird das ganze mit freundlichen Kameras begleiten. Culture on Demand heisst es irgendwo auf seiner Webseite, aber damit ist das Prinzip des Poplit-Aktionisten nicht zureichend beschrieben. Stuckrad-Barre kreist in einem Medienverbundschleifen, der sogenannte Literatur nur noch als Versehen produziert: was er sagt wird transkribiert und was transkribiert ist vorgelesen und was vorgelesen aufgezeichnet abgefilmt codiert auf CD-Rom gepresst und wieder transkribiert und vorgelesen und so weiter. Es ist wie beim Geld. Um Gegenwerte geht es nicht mehr, nur noch um die bloße Zirkulation. Produkte werden noch angeschafft und hervorgebracht, aber sie sind beliebig – einzig und allein Vorwand der Zirkulation. So sehen wir den Meister in einem gelungen Porträts als Geschöpf hinter Mikrofonen, die ihn einmal angestellt zum sprechen bringen, abgestellt zum Schreiben. Was? Egal, nur weiter, weiter.
sh •••••


Schlingensief: U300 – orginalherkunft
Schlingensiefs U3000 ist gelaufen, MTV verwertet sogar noch die Wiederholungen und Schlingi hat eine kleines Heligenbildchenkabinett im Netz eingerichtet. Hat er die Szene mit der kleinen Puppe von seinem Geistesverwandten Jonathan Meese abgeschaut, der schon öfter Hitler-, Mussolini-, und was noch alles aus der Schublade herauspurzelt in Püppi-Form zum Performance-Voodoo mißbraucht hat? Der Einsatz rechtfertigt das Zitat. Gebt uns mehr künstlerisches Qualitäts-Fernsehen im 3. Jahrtausend.
sh •••••

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.