Willkommen im Jahr der Großkunstereignisse
Text: Kito Nedo aus De:Bug 111


Plötzlich diese Übersicht
Jörg Heiser
Ullstein

Willkommen im Jahr der Großkunstereignisse. Documenta 12 in Kassel, die 52. Biennale in Venedig und Skulptur Projekte Münster eröffnen fast zeitgleich Mitte Juni. Wer an schönen Sommertagen nicht ganz planlos über die diversen Ausstellungsparcours stolpern will, sollte jetzt schon mal anfangen zu lesen. Zum Beispiel Jörg Heisers Überblickswerk zur Gegenwartskunst. “Ich werde bestimmen, welche Strömungen, Künstler und Werke die zeitgenössische Kunst weiterbringen, welche es vielleicht gerade nicht tun, und ich werde es begründen“, sagt der Autor ziemlich großspurig in der Einleitung.

Natürlich ist solch ein Vorhaben zum Scheitern verurteilt. Das Buch ist aber trotzdem gelungen. Das liegt unter anderem daran, dass Heiser nicht über Künstlerbiografien Zugang zur Kunst sucht, sondern konsequent über Werke. Deren flüssige Fast-Forward-Betrachtung wird in vier großen Themenkapiteln zusammengefasst und untereinander vernetzt: Kunst, Antipathos und Slapstick, Malerei, Film/Video sowie Kunst, Markt und Konzept. Überblick im Sinne von Durchblick stellt sich nach Lektüre nicht ein. Macht aber nichts: ist ja schließlich Gegenwart. Dafür herrscht große Lust, loszulaufen und sich all diese Kunst endlich selbst anzusehen.

••••
http://www.ullsteinbuchverlage.de

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.