Scheinbarer Erkenntnisgewinn und neue Unklarheiten
Text: Sven von Thülen aus De:Bug 118


Lost – 3. Staffel
ABC

Weiter geht’s es mit den Überlebenden von Flug 815 der Oceanic Airlines. Endete die 2. Staffel mit der Gefangennahme von Sawyer, Jack und Kate durch die “Anderen” und der durch einen elektromagnetischen Impuls hervorgerufenen Explosion des Bunkers, in dem Jack und Co. den Großteil der 2. Staffel damit verbracht hatten, alle 105 Minuten einen Code zur Abwendung des Weltuntergangs in einen alten Rechner zu hacken, ist es jetzt an der Zeit, deren mysteriösen Widersacher etwas genauer kennen zu lernen.

Wie schon in den ersten beiden Staffeln werden die einzelnen Biographien in einem weit verästelten Netz aus Rückblenden miteinander verwoben und in Beziehung gesetzt. Gleichzeitig kommen langsam immer mehr Details über die “Anderen” und die Besonderheiten der Insel ans Tageslicht, nur um kurz darauf zu jedem scheinbar neuen Erkenntnisgewinn einen Haufen neuer Unklarheiten und Fragen zu gesellen.

So bleibt es extrem spannend und man kann sich ob dieses Kaleidoskops aus unterschiedlichen Erzählsträngen in endlosen Spekulationen ergehen. Und wer erst mal beim Cliffhanger zur vierten Staffel angekommen ist, in dem der Plot zum ersten Mal nicht durch eine Rückblende, sondern durch einen Ausblick in die Zukunft aufgedröselt wird, wird die Tage, bis es endlich weitergeht, in gespannter Erregung im Kalender abstreichen.
http://www.abc.com

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.