Das groß angelegte Gefängnis-Drama
Text: Thaddeus Herrmann aus De:Bug 118


Prison Break – Erste Staffel
(Fox)

Es ist schon beeindruckend, wie Serien im deutschen Fernsehen an einem vorbeirauschen können. Ja, den Sendestart hat man irgendwie mitbekommen, auch mal kurz reingeschaut, aber mit amerkanischem Fernsehen ist es wie mit Büchern. Lieber im Original und nicht zwei Jahre auf die Übersetzung warten. Während die dritte Staffel derzeit auf Fox ordentlich orientierungslos rumgurkt, ist der Zeitpunkt perfekt, sich erneut anzuschauen, wie alles begann. Das groß angelegte Gefängnis-Drama spielt in der ersten Staffel ausschließlich im Knast. Michael Scofield überfällt stümperisch eine Bank, nur mit dem Ziel, in das gleiche Gefängnis einzufahren, in dem sein Bruder Lincoln schon sitzt: in der Todeszelle.

Er ist das Opfer einer Verschwörung, hat angeblich den Bruder des Präsidenten auf dem Gewissen. Schritt für Schritt wird der Ausbruch vorbereitet und weil man so etwas kaum alleine erreichen kann, bildet sich eine zwielichtige Zweck-Allianz im Knast. Jeder hat etwas beizusteuern, bzw. sitzt an der richtigen Stelle, um wichtige Vorbereitungen zu treffen. Die erste Staffel von “Prison Break” ist rasend spannend. Umso besser ist es, dass sie jetzt auch in Deutschland nach der RTL-Karriere auf DVD erscheint. Alle Folgen am Stück und man kommt aus dem Mitfiebern gar nicht mehr raus. Am Ende gelingt der Ausbruch und die Flucht beginnt. Die Verschwörung spitzt sich zu und alles wird ein bisschen 24-mäßig. Aber diese DVD besprechen wir dann im nächsten Jahr.
http://www.fox.de

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.