Text: anton waldt | waldt@debug-digital.de aus De:Bug 52

Radio

Junge Schnitzel funken
FM4

Radio ist ein Küchenmedium. Ein Radiosender muss daher vor allem der Anforderung genügen, zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Audio-Tapete in verlässlicher Qualität zum Kochen, Schwätzen und Trinken zu liefern. In Österreich macht das seit Februar 2000 FM4, der vierte Radiokanal des öffentlich-rechtlichen ORF. In die Luft ging FM4 zwar schon 1995, aber nur abends und nachts, der Tag war für den fremdsprachlichen Kulturfunk reserviert. Und weil das irgendwie im Rundfunkgesetz festgeschrieben ist, wird auch heute immer noch mehr als die Hälfte des FM4-Programms in Englisch oder Französisch moderiert, was zusammen mit dem “Underground-Mainstream”, der musikalischer Masterplan ist, die Küchenansprüche perfekt befriedigt. Das Senden von Werbespots wurde aus nicht ganz erklärlichen Gründen vor acht Monaten eingestellt, worüber aber niemand meckert. Die FM4-Site hat sich unterdessen zu einer heftig frequentierten Community-Seite im guten Sinn des Begriffs entwickelt. Online sind auch Konzertmitschnitte zu hören, die Übertragung des vollen Programms lässt das heimische Mediengesetz derzeit aber nicht zu. Zu Empfangen ist der Küchentipp in ganz Österreich, halb Bayern und jeweils ein ordentliches Stück über die anderen Grenzen hinaus in Tschechien, der Slowakei, Slowenien, der Schweiz und Ungarn.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.