The Internet In Your Pocket - in echt
Text: Thaddeus Herrmann aus De:Bug 116


Mobile Alternativen für den Internetzugang sprießen wie Pilze aus dem Boden. Der Pocketsurfer 2 der kanadischen Firma Datawind ist so eine. Er sieht aus wie eine extrem dünne Version des Nokia Communicators, die Quertz-Tastatur erinnert an Motorolas Razr-Serie. Der Pocketsurfer ist kein Telefon und funktioniert doch mit einer SIM-Karte. Die ist vorinstalliert, der Benutzer schließt aber keinen Vertrag mit einem Provider ab. Bezahlt wird lediglich an Datawind und das auch erst im zweiten Jahr der Nutzung.

Wenn das Gerät Ende des Jahres auf den deutschen Markt kommt, werden zunächst nur 250 Euro für das Gerät fällig. In diesem Preis eingeschlossen sind 30 Stunden Internet-Nutzung pro Monat. Überschreitet man dieses Kontingent, kann man für zehn Euro unbegrenzt weitersurfen, oder man wartet bis zum 1. des Folgemonats, dann hat man erneut 30 Stunden zur Verfügung. Ab dem zweiten Jahr der Nutzung kostet der jährliche Zugang 49 Euro, wiederum für 30 Stunden pro Monat.

Flottes Surfen

Wir haben uns das Gerät auf der IFA angesehen und waren begeistert. Das Display ist fein, die Tastatur sehr gut benutzbar, das Gerät an sich sehr flach; es passt in jede Jackentasche. Der Clou des Pocketsurfers 2 ist, dass der Datenverkehr über GPRS abgewickelt wird und doch so schnell wie UMTS ist. Der gesamte Datenverkehr läuft über den Datawind-Server, auf dem alle angeforderten Daten in einem patentierten Verfahren komprimiert werden und Websites so extrem schnell auf dem Pocketsurfer aufgebaut werden.

Selbst große Attachments wie PDF-Files werden komprimiert: Alles landet extrem schnell auf dem Pocketsurfer, der übrigens mit einer OS-Eigenentwicklung läuft. So ist auch der Browser eine Neuentwicklung. Java wird unterstützt, ebenso wie die Darstellung von MS-Office- und Excel-Dokumenten, ein IM-System ist ebenfalls integriert.

In England ist das Gerät seit dem Sommer auf dem Markt und wird dort von Orange und T-Mobile vertrieben. Die Presse hat sich mit Lobpreisungen überschlagen und auch wir waren begeistert. Auch wenn die Konvergenz hier nicht groß geschrieben wird … der Pocketsurfer 2 ist eine schlüssige, logische Alternative zu Smartphones mit Web-Zugang.
http://www.datawind.com

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.