High Performance Earphones
Text: Thaddeus Herrmann aus De:Bug 109


Unsere immer schneller werdende Welt verroht zunehmend. Schnell MP3s überallher kopieren, auf den Player kopiert, ich muss heut noch nach Hamburg, da kann ich das alles prima durchhören. Leider taugen die Kopfhörer wenig, im Zug ist es laut, also macht man einfach lauter, dann rummst es auch gut. Zerren? Total egal. Sind doch eh nur MP3s, oder?

Die Art und Weise, wie wir heute mit Musik umgehen, ist manchmal wirklich erschütternd. Das fängt bei der Surround-Anlage bei Lidl für 34,95 Euro an und hört bei der Ablösung des Ghettoblasters durch das Handy auf, und zwischen diesen beiden Polen scheint nicht oft die Sonne.

Doch es gibt Hoffnung. Seit geraumer Zeit macht eine neue Generation der beliebten Ohrstöpsel die Runde. Mit dem, was früher zunächst Sony und dann alle anderen Hersteller in lustige kleine Plastik-Karussels verpackten und den jungen Leuten mit dem Megabass-Argument unter die Nase hielten, haben die neusten Versionen des klassischen Ohrstöpsels nichts mehr gemein. Zum Glück. Die österreichische Firma AKG, Fixstern am Audiohimmel seit Generationen, ist bei diesem neuen Trend hell leuchtendes Beispiel. Und es sind ja nicht mal Ohrstöpsel.

Der AKG 324 P kann seine Herkunft nicht verleugnen. Ähnlich wie andere Hersteller hat auch AKG das stetig wachsende Interesse an In-Ear-Monitoring-Systemen (Rockstar-Konzert-Knopf im Ohr – keine Monitorbox) erkannt und aus diesem Produkt einfach ein kompaktes, ultraleichtes Earphone-System entwickelt. Die Ohrpolster passen sich bestens der Ohrform an und machen verdammt dicht. Umweltgeräusche verschwinden fast vollständig. Der Frequenzgang von 12-23.500 Hz sollte euch mit allen hörbaren Elementen eurer Lieblingsmusik versorgen und der generell sehr neutrale Klang, gekoppelt mit sehr prägnanten Bässen, macht die Bahnfahrt zu einer völlig neuen Erfahrung. So einen angenehm druckvollen Sound kannte ich bislang nur von meinem Dj-Kopfhörer des gleichen Herstellers.

Natürlich ist es einfach, bequem und preiswert, die mitgelieferten Kopfhörer eures MP3-Players als gottgewollt hinzunehmen. Dass die Musik aber anders gemeint ist … das sollte euch diese Investition wert sein.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.