Kluge Dinge, Chicago-Legenden Ron Trent & Chez Damier, House-City Leipzig, Rave aus der Bredouille, Bloc Party, TV on the Radio / iPhone-Apps, Mackie U.420d, Monomachine MK2 aus De:Bug 127

KLUGE DINGE

Das neue Netz: Das Netz der Dinge nimmt allmählich Formen an. Chips, Sensoren und Plattformen werden immer billiger und ermöglichen Rocket Science zu Taschengeldpreisen. Die Technik von Morgen entsteht gerade in Hobbykellern, Studentenzimmern und im Netz. Dabei kollidieren Datenschutzängste und Industrie-Allmachtsphantasien mit der Netz-Ethik aus Demokratisierung, Partizipation und Open Source.

# Internet der Dinge // Sturm und Drang
# Consumer RFID // Sachen mit Identität
# Sensoren im Alltag // Sinne für die Dinge
# Arduino // Physical Computing für Prosumenten

CHICAGO-KLASSIKER

Ron Trent & Chez Damier: Als die quietschige Acid-Phase überstanden war, wurde House erwachsen und driftete in immer esoterischere Tiefen. Das Label Prescription trieb die Deephouse-Blüten besonders weit. Die beiden Gründer Ron Trent und Chez Damier wurden zu erleuchteten Lichtgestalten für die Jünger der Nacht erhoben. Fast zwanzig Jahre später sind sie wieder so inspiriert wie lange nicht mehr. Alte Besen kehren eben doch besser. Wir lassen sie ausreden.

# Ron Trent // Vom Geschichtsbuch zur Future Vision
# Chez Damier // Erleuchtet, bekehrt & inspiriert

KRISE MIT LUSTIG?

Rave aus der Bredouille: Das Ende der Billigflieger stellt auch die Mobilität von DJs und Ravern in Frage, der Trend zur Tabak-Prohibition kann als Angriff auf den ungezügelten Club-Hedonismus verstanden werden und angesichts der globalen Krisenstimmung zeigt auch in der elektronischen Tanzmusik der Kulturpessimismus Flagge. Ein kleiner Spaziergang durch die Club-Verhältnisse, inklusive historischem Rückblick mit Marc Brandenburg.

# Nerven bewahren // Rave aus der Bredouille
# Uneasy Rave-Jetter // Der Preis der Club-Mobilität
# Rauchen // Hedonismus & Körperverletzung
# Durch die Nacht // mit Marc Brandenburg

LEIPZIG-HOUSE

Allerlei statt Einheitsbrei: House dreht in Leipzig die nächste Runde. Und nie war es so unpassend, verallgemeinernd von einem Leipzig-Sound zu sprechen. Die neuen Protagonisten sind so unterschiedlich und eigenständig, wie man es erst werden kann, wenn man ein verlässliches Erbe im Rücken hat. Unser Report aus der derzeit sympathischsten House-Stadt der Republik mit Kann Records, Sven Tasnadi, Koi, Daniel Stefanik und anderen.

MUSIK

# PinUp des Monats // Ursula Bogner
# Diynamic // Frische House-Böe aus Hamburg
# Lee Jones // MyMy-Producer auf Solopfaden
# Dave Aju // Der Beatboxer des House
# Bloc Party // Ein bisschen anders
# Sam Prekop // Frontmann von The Sea & Cake fotografiert
# TV on the Radio // New Yorker Allrounder finden die Pop-Essenz
# Gang Gang Dance // Chaos und Vertrauen
# Neosignal // Etabliert am Start
# Sasse // Deephouse mit finnischer Befindlichkeit
# Musik hören mit // Jazzanova

MODE

# Mode-Phantom im Museum // 20 Jahre Martin Margiela
# Fotostrecke // Bench on Bikes
# Sneaker // PF Flyers Glide
# Sneaker // Adidas ZX von WoodWood

MEDIEN & GADGETS

# A Better Tomorrow // Hausmeister gegen Facility Manager
# Jon Savage // Die Jugend von gestern
# DVD // Die Goldenen Zitronen – Material
# Gadget // Fingerfood – Party-Multitasking
# Gadget // Pekoppa – Erzähl’s doch der Topfpflanze
# Buch // The Mighty Book of Boosh
# Buch // Neal Stephenson – Anathem
# Buch // Tobias Moorstedt – Jeffersons Erben
# Magazin // Missy – Frisch am Kiosk
# Gadgets // Elektro-Hibbel für Neurotiker
# Buch // Michael Bull – Sound Moves. iPod culture and urban experience
# DVD // Wolfgang Busch – How do I look
# Gadgets // Der Extrafunken Realismus im Game
# Bilderkritiken // Differenz-Suche treibt Blüten

MUSIKTECHNIK

# iPhone-Apps // Spaß für eine Hand voll Euro
# Software-Groove-Box // Digidesign Transfuser
# Mixer // Mackie U.420d
# Synthesizer // Future Retro XS
# Synthesizer // Monomachine MK2

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.