Die Floridaner HipHop-Gruppe Cyne glänzt mit politischem Bewusstsein und tiefschürfendem Engagment, ohne dabei in drögen Argumentationsrap abzudriften. Bei Botanica Del Jibaro haben sie ihre bisherigen Maxis rausgebracht und basteln munter an weiteren Statements.
Text: Clara Völker aus De:Bug 68

Wachsen mit Ambition

Cyne, das ist eine andere Schreibweise für das englische Wort für Zeichen und der Name einer HipHop-Gruppe aus Florida, die dem eher komplizierten Namen entsprechend politisches Bewusstsein und Ambition mit cooler Musik verbindet. Kein Wunder also, dass sie bei Botanica Del Jibaro, dem HipHop-Ableger der in Miami beheimateten Beta Bodega-Koalition, ihre bisherigen 12″s herausgebracht haben. Denn Beta Bodega kümmert sich seit jeher um ein umfassendes Labelkonzept, das Musik, bisher zumeist Techno, mit gesellschaftlichen Zusammenhängen zu verbinden versucht. Und so geht es auch dem doppelten Duo Cyne, bestehend aus den MCs Cise und Akin und den Produzenten Speck und Enoch, neben großartiger Musik um die darin transportierte reflektierte Gedankendichte. Die Hauptintention der erst seit 2000 existierenden Gruppe hört sich ausformuliert so an: “Wir alle wollten einen beständigen Sound und ein Hybrid unserer Unterschiede kreieren”, was auf Platte jedoch viel spannender klingt.

DEBUG:
Wieso habt ihr euch Cyne genannt?
CYNE:
Über allem anderen: Menschen folgen, verstehen und erkennen Zeichen in der einfachsten Form. Das Akronym für unsere Schreibweise von CYNE steht für: “Cultivating Your New Experience”, spezifisch durch das Medium Musik.

DEBUG:
Was ist euer Hintergrund, was sind eure musikalischen Einflüsse?
CYNE:
Wu Tang (RZA), Nas, De La Soul, Outkast, El-P, Rakim, 2Pac, Big Daddy Kane, Mos Def, DJ Muggs, Gangstarr, Dead Prez, Run DMC, the Roots, EPMD, Camp Lo, Madlib, Prince Paul, the Bomb Squad, 2 Live Crew, Twista, Roots Manuva, DJ Shadow, Kool Moe Dee, Jimi Hendrix, Fugazi, Rage Against the Machine, Bad Brains, Fela Kuti, Stevie Wonder, Miles Davis (this list can go on and on and on)

DEBUG:
Ist HipHop ein Werkzeug, um eine Botschaft zu vermitteln?
CYNE:
Lyrics können eine Plattform sein, um Politik, Ideologien und Emotionen zu präsentieren, aber das Endprodukt von HipHop stellt ein Mittel bereit, um Attitude und Sound auszudrücken.

DEBUG:
Offensichtlich habt ihr ein politisches Bewusstsein. Worauf wollt ihr die Aufmerksamkeit der Zuhörer richten?
CYNE:
Vor allem wollen wir, dass die Leute Musik mit Absicht, Relevanz und Innovation hören. Es gibt keine einzigartige Botschaft. Vielmehr geht es um etwas, das zum Nachdenken anregt oder worauf der Zuhörer emotional oder spirituell Bezug nehmen kann. Ehrlichkeit ist ein Ziel: Über das zu berichten, was wir sehen und erfahren.

DEBUG:
Wie wichtig ist Geschichte und eure momentane Umgebung für euch?
CYNE:
Geschichte hat unsere Musik geformt. Das bedeutet, dass wir auf der Vergangenheit aufbauen, um die Gegenwart zu verstehen und um mit ihr umgehen zu können. Cise wuchs in einer südlichen baptistischen Umgebung auf und verlässt sich auf religiöse Geschichten als Gleichnisse für die Situationen des Lebens. Akin verwendet einen universalen Pan-Afrikanismus als Grundlage, um auf diesen Idealen aufzubauen. Durch den Akt des Sampling reinterpretieren, rekontextualisieren und studieren Enoch und Speck Musik, während sie versuchen, sie zu aktualisieren.

DEBUG:
Sind sinnvolle Lyrics für euch wichtiger als ausdrucksvolle Musik?
CYNE:
Beide Elemente besitzen das Potential, das selbe Gewicht zu tragen, obwohl sie das selten tun. Eine Kombination von den beiden wäre wohl ideal.

DEBUG:
Wie und womit produziert ihr eure Musik?
CYNE:
Alle Beats werden auf der Akai MPC 2000 konstruiert, ausgehend von einer umfangreichen Vinyl-Bibliothek. Wir nehmen die Vocals auf und mixen alles mit ProTools. Die Inspiration beginnt entweder mit lyrischen Konzepten oder einem Beat, der Rest wächst von dieser Quelle.

DEBUG:
Was macht ihr außer Musik?
CYNE:
Cise beendet gerade seine Ausbildung für Herz-Lungen-Wissenschaft, Enoch und Akin machen das College fertig, Speck hat vor kurzem die Universität abgeschlossen und arbeitet in einer Film/Video Produktion.

DEBUG:
Botanica Del Jibaro scheint momentan zu expandieren und bringt recht viele Platten raus. Was für ein Label ist BDJ, wie kam eure Verbindung zustande und was schätzt ihr an ihnen am meisten?
CYNE:
BDJ ist ein HipHop-Ableger der Beta Bodega-Koalition, ein Label, dass es als Aufgabe sieht, Politik in Gestalt von Musik auszudrücken und zu verbreiten. La Mano (Labelchef) war an der Tatsache interessiert, dass jemand, der geografisch so dicht an ihm dran ist, ähnlich gesinnte Schritte und verwandte Musik in einem Format, that he had considered vocally active – hip hop zu transportieren. Wir respektieren die Intentionen des Labels wirklich und die Möglichkeit, einzig auf die Musikseite dieser Welt zu fokussieren.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.