House als antiautoritäre Spielwiese mit viel Breaks und Keks: Das Jenaer Label "Musik Krause" schafft mit lässigem Witz die undogmatische Erstdefinition von ShuffleRap.
Text: Anett Frank aus De:Bug 72

Meditation als Loop

Musik Krause – ein Label, ein Freundeskreis, eine Lebenseinstellung. Das feine Knäuel von Leuten versteht sich als Parallelprojekt zu “Freude am Tanzen”, dem Deephouse-Label mit spruchreifer Einstellung. Zu Hause sind sie in Thüringen, genauer: in Jena, der Stadt mit dem Karl Zeiss Fußballverein und den Plattenplanungsbauten an der A4 – und in dem funky oszillatorischen Dreieck zwischen samplernautischer Anwandlung, Minimal-House und HipHop.

Kommirnichquer
Verschmitzt in der Krause-Mitte steht DJ und Produzent Metaboman mit seiner HipHop-Kappe, seinem verdrehten Humor und den noch verdrehteren Beats. Wendelin Weißbach ist Weltmeister im sportfreundlichen Auflegen. Zusammen mit DJ Ace in the Case (Stefan Carl) ist der “1210er Alpenbube aus St. Moritz” das “Musik Krause Duo #2”. Die beiden sind die Rocker vom Dienst, wenn es als DJ-Team hinter den Decks gilt, einen Abend lang im Pingpong richtig Spaß zu haben. Zu Hause betexten sie dann auch schon mal den “Vom Tag zur Nacht”-Track von Sweet’n’Candy (Rico Henschel aus Berlin) mit einem “Ringelnatz”-Rework. Der unkonventionellen Dichtung verleiht Lutz Eggert aka DJ “Klarer Nacht” Stimme und schweift diesen kinskiesken Skurriltext gekonnt über die Spurlagen. Und auch Gabor Schablitzki schließt sich gerne in den Keller ein, um als Robag Wruhme an seiner Version von eigensinnig verspielten House-Beats mit fein verzerrten Vocals zu basteln, die auf dem “klassisch” ausgerichteten Mutterlabel “Freude am Tanzen” vorne und hinten anecken würden. Als “Wighnomy Brothers” hält Senior Gabor mit Sören Bodner aka DJ Monkey Maffia aber den musikalisch versöhnlichen Schulterschluss zu Freude am Tanzen. Gabor und Wendelin bilden bei Musik Krause quasi den Kern von Label- wie von Release-Seite her. Das Label ist dabei aber kein 2-Mann-Karren, sondern eine gleichberechtigte Riege innerhalb des Unterhaltungsimperiums um “Freude am Tanzen”, der Veranstaltungsplattform “Primaklimaclub” und dem Plattenladen “Fat Plastics” im Jenaer Schillergässchen #5.

Musik ist Krause Freude
Musik Krause ist kopflastig, aber nicht plakativ. Etwas gerades Ungerades steht immer im Mittelpunkt bei den Versuchen, Elektronika in 4/4tel zu basteln. Dabei begradigen sie manchmal die gemeinsame Unwirschheit von Kopf und Schritt. Wenn der Kopf weniger Tanzfläche will, bringt Musik Krause ihn zum Steppen. Sie sind auf ihrem Gebiet die Makronen mit Zuckerguss! Lecker und gewagt zugleich, greifen sie zu ungewöhnlichen Soundkombinationen und werfen verquere HipHop-Beats auf House-Geschwindigkeit mit deutscher Sprache und dem richtigen Kick für Sampleverliebtheit zusammen. Stellt sich die Warum-Frage, setzt sich Wendelin (Metaboman) in Szene: “Für mich ist es enorm entspannend, meditativ stundenlang Loops zu hören und dann den Punkt zu finden, an dem es richtig rollt, und zu merken, das ist das Heißeste, was die ganze Welt gerade in diesem Moment gesehen hat!” Und außerdem: “Die Leute schuften sich über die Woche den Arsch ab, auch deswegen machen wir Musik, die die Welt zum Feiern braucht.”

HTTP:
http://www.musikkrause.de
http://www.sweetandcandy.com
http://www.freude-am-tanzen.de
http://www.primaklimaclub.ch

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.