Nordische Gestaltungsliebe, deepe House-Reminszenzen, fein ziselierte Sequenzen.
Text: Ji-Hun Kim aus De:Bug 132


Joakim Iljäs kam vor 15 Jahren nach Berlin, eigentlich um Architektur zu studieren. In diesen Jahren ist er aber, anstatt Hausgestalter zu werden, zu einer fundamentalen Säule des BPitch-Control-Imperiums geworden. Mit ”Kaiku“ hat er nun sein zweites Artist-Album nach ”Run With Me“ von 2004 in den Startlöchern.

Nordische Gestaltungsliebe, deepe House-Reminszenzen, fein ziselierte Sequenzen, die minimaleske Pitch-Modulationen genauso einbeziehen wie opulente Streicher und breite trancige Hüllflächen und Beats, die aber noch immer glasklarer Techno sind. Träumerisch, kühl, subtil-emotional, fast romantisch funktioniert ”Kaiku“, das wie ein eiskalter, diamantgefilterter Vodka die Kehle runterfließt und sich hinter keinem Strickwerk verhüllen braucht.
http://www.bpitchcontrol.de/

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.