Text: Jan Joswig aus De:Bug 84

Im Anzug sind immer nur negative Dinge. Gefahr ist im Anzug, ein Unwetter, eine Erkältung. Aber Positives? Eine Zahnpasta mit Cognakgeschmack ist im Anzug? Nie gehört. Und was ist die Steigerung, die absolute Steigerung von diesem Anzug, der immer nur Negatives ankündigt? Der zweireihige Anzug. Im Zweireiher treten Momos “Graue Herren” auf, die freudefeindlichen Diener des schnöden Mammons, oder “Der Baron”, der lachunfähige Gegner Timm Thalers. Solche Typen fühlen sich korrekt bewaffnet in den zwei übereinander geschlagenen Stofflagen des zweireihigen Sakkos vor Brust und Bauch. Der Zweireiher ist ihre Panzerung – und war es schon immer.

Om

Die Hippies wussten in den 60ern, wie man Dinge von ihrer negativen Aura befreit. In lebensspendender Aneignungs- und Umdeutungsgeste bemalten sie Panzer mit wilden Blumengebinden und Albert Einstein, den Befürworter der (US-amerikanischen) Atombombe, mit der berühmten herausgesteckten Zunge. Neben Panzern und Einstein nahmen sie sich auch exorzistisch des Zweireihers an. Sie entpolsterten, verschlankten und antiautorisierten ihn mit breiten Blockstreifen, Stickereien, Materialmixturen und obligatorischem Joint statt Einstecktuch in der Brusttasche. Eine Che-Guevara/Fidel-Castro-Zigarre wurde bei ängstlicheren Hippies, die sich noch nicht komplett aus der Obrigkeitshörigkeit befreien konnten, auch akzeptiert. Den Nebenwiderspruch, dass eine Zigarre ein eindeutig übles Phallussymbol ist, hatte der Entdecker des Phallussymbols, Sigmund Freud, selbst entkräftigt mit seinem Spruch: Manchmal ist eine Zigarre nur eine Zigarre. So liefen die Hippies in Zweireihern mit Zigarre hinter Panzern her und das Establishment fühlte sich um seine heiligsten Insignien betrogen. Als die Beatles dann obendrein einen Rolls Royce mit dem Hippie-Exorzismusrezept behandelten, blieb der Queen nur noch deren Ritterschlag übrig.
Wenn ihr also im Herbst vor der lustvoll peinigenden Frage steht, ob ihr der Zweireiher-Renaissance nachgeben solltet, bedenkt, ihr steht damit auf der Seite von Momo und Timm Thaler, nicht ihrer Widersacher.
Heute von Martin Margiela und auf ausgesuchten Flohmärkten, morgen beim H&M-Händler um deine Ecke.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.