Text: Lars hammerschmidt aus De:Bug 108

Klein, knuffig, knorke
Knockman

So ein bisschen erinnern die Knockmanns an den Duracell-Hasen. Einmal angeschaltet, sind sie ständig am Trommeln. Trotzdem können sie mehr und das vor allem im Kollektiv. Denn jedes Mitglied der kleinen Plaste-Bigband spielt ein eigenes, wohlklingendes Instrument.
Knock Man, Namensgeber und Bandleader, spielt sozusagen die Drums, indem er sich mit der Knubbelhand ununterbrochen im 4/4-Takt auf den Kopf haut. Das macht dann Knock Knock Knock Knock. Seine Bandmades Colon, Pololon, Cha-Cha und Kerotama spielen KlingKlong, Gitarre, Cymbal und Latin guiro. Zusammen macht das dann ungefähr Knock, Pling, Drrr, Tscht. Also ein absolut amtliches Minimal-Set. Bisher war die Band erst in Japan auf Tour. Ausgedehnte Live-Sets in europäischen Wohnzimmern sind aber in Planung.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.