Berghain und Melt machen das Rennen aus De:Bug 119

CLUBS

01. Berghain/Panoramabar (Berlin)
02. Watergate (Berlin)
03. Robert Johnson (Offenbach)
04. Golden Pudel (Hamburg)
05. Rote Sonne (München)
06. Bar 25 (Berlin)
07. Übel & Gefaehrlich (Hamburg)
08. Cocoon Club (Frankfurt)
09. Distillery (Leipzig)
10. Harry Klein (München)
11. Gewölbe im Westbahnhof (Köln)
12. Flex (Wien)
13. Waagenbau (Hamburg)
14. Tresor (Berlin)
15. Arena Club (Berlin)
16. Click (Hamburg)
17. Zukunft (Zürich)
18. Kassablanca (Jena)
19. Fluc Wanne (Wien)
20. Weekend (Berlin)

Auch im Clubland fand 2007 keine Völkerwanderung statt. Unangefochten bleibt Deutschlands heimlicher Superclub Nr. 1, das Berghain, Dreh und Angelpunkt eures verlängerten Berlinwochenendes. Die richtungsweisende Deckenbeleuchtung im Watergate hat sich gelohnt und sogar den Pudel auf die hinteren Plätze verwiesen, aber ansonsten finden wir überall nur leichtes Stühlerücken. Verlierer des Jahres: das 103 und die Maria. Nächstes Jahr ist Rauchverbot, und wir prophezeien schon jetzt mal den Clubs mit einer Dachgarage die vorderen Plätze.

917.gif

FESTIVALS

01. Melt
02. Fusion
03. Sonne Mond Sterne
04. Sonar
05. Nachtdigital
06. C/O Pop
07. Shining
08. Club Transmediale
09. Green & Blue
10. Juicy Beats

Euer Wille zur sommerlichen Schlammschlacht ist nach wie vor ungebrochen, und gleich die ersten vier unter den Top 10 sind wie in Stein gemeißelt an genau dem gleichen Platz. Werden da heimlich Knebelverträge und Abos ausgehandelt, von denen wir nichts wissen? Neueinsteiger des Jahres: Das Domfest C/O Pop hat sich endlich als Festival etabliert und der schnuffige Heimaturlaub am Chiemsee zum Shining hat euer Herz erobert. Sind Nature One und Timewarp dieses Jahr ausgefallen?

Aus dem Leserpoll 2007 in De:Bug 119.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.