Eure Lieblingslabels des Jahres.
Text: Debug aus De:Bug 149

Unglaublich aber wahr, wir haben einen neuen Gewinner im Label-Universum. Ostgut Ton hat den Sprung vom Club zum Label endgültig vollzogen und mit Warp den ewigen Ersten auf Platz drei geschoben. Alben machen lohnt sich wieder.

Und davon hatten Ostgut mit Shed, Dettmann, Ben Klock, einem Scuba-Mix und der massiven Compilation auch mehr als genug. Das gleiche gilt für Dial, die von der endlosen Sogwirkung von House, die 2010 bestimmt hat, profitieren und mit Efdemin und John Roberts auch in den Album-Charts abräumen. Mit Smallville haben sie außerdem gleich noch die Posse mit in die Top 10 gezogen. Aufsteiger des Jahres: Pampa. Gerade mal fünf 12“s alt und schon auf Platz vier, und das wiederbelebte R&S hatte nicht zuletzt durch Blake & Pariah mehr als eine Sensation für sich zu verbuchen. Hyperdub und Hotflush zeigen, dass Dubstep längst einen festen Platz in eurem Musikuniversum hat. Wirklich überrascht aber hat uns der offtopic Aufstieg von Frittenbude- und Saalschutz-Label Audiolith.


01 Ostgut Ton


02 Dial


03 Warp

04 Pampa
05 Audiolith
06 Hyperdub
07 R & S
08 Smallville
09 Hot Flush
10 Ilian Tape
11 Kompakt
12 Diynamic
13 Kann
14 Ninja Tune
15 Circus Company
16 Minus
17 Night Slugs
18 Perlon
19 Monkeytown
20 Rush Hour

About The Author

One Response