news
Text: janko roettgers aus De:Bug 32

medien janko roettgers roettgers@devcon.net Oma 2000 Am 6. April wird in Köln zum ersten mal der Medienpreis Oma 2000 verliehen. Dabei geht es nicht um Squarepusher-Videos guckende Rentnerinnen, sondern um Musik im Netz – Online Music Awards heisst das Ding mit vollem Namen. In sage und schreibe 24 Kategorien soll er vergeben werden, vom ãbesten Song im Internet” über das beste TV-Angebot bis zum besten CD-Shop. Vorschläge für Nominierungen können bis zum ersten März eingereicht werden, allerdings nur von Internet-Anbietern, wer immer das sein mag. Abstimmen dürfen danach ganz basisdemokratisch alle Surfer, also auch deine Oma. Preisgeld gibt’s nicht, dafür aber ãeine Urkunde und eine Skulptur”. Weitere Infos: http://www.oma2000.de AOL forever Der weltgrösste Onlinedienst AOL fusioniert mit Time Warner, dem weltgrössten Medienkonzern. Dabei wird AOL wohl eine knappe Aktienmehrheit an dem neuen Konzern halten. Time Warner ist für AOL nicht zuletzt deshalb so interessant, weil ihm ein Grossteil des amerikanischen Kabelnetzes gehört. Grossflächiges Breitband-Internet rückt damit in den Staaten ein Stück näher. Hierzulande wird man sich weiterhin damit begnügen müssen, mit AOLs Netscape-Browser im Schneckentempo über die Datenautobahn zu kriechen. Und zwar sowohl mit AOLs Onlinedienst als auch mit Compuserve, AOLs zweitem Onlinedienst. Aber vielleicht gibt’s wenigstens in der nächsten Version von AOLs Winamp-Player als Default-Startup-Melodie Tom Hanks, der uns den Titelsong von eMail für Dich singt. Wild wild Wirtschaft Gleich zwei neue Zeitungen kommen Ende Januar auf den Markt, und beide umwerben eine ähnliche Zielgruppe. Riesigen Wirbel gibt’s um die Financial Times Deutschland, eine Kooperation zwischen Gruner & Jahr und der englischen Mutterzeitung Financial Times. Von der besten Zeitung der Welt wird etwas grossspurig gesprochen. Von der ersten Zeitungsneugründung seit der Geburt der taz. Und, besonders hübsch: Von der ersten Zeitung Deutschlands, die auf lachsrosa Papier erscheint. Damit wir uns daran rechtzeitig gewöhnen, wurden schon im Dezember kräftig Gratisexemplare des englischen Originals unters Volk gebracht. (www.ftd.de) Schwarz beziehungsweise bunt auf weiss dagegen Net Business, der neue Vierzehntagestitel der Verlagsgruppe Milchstrasse. Der widmet sich ausschliesslich der dot.com Economy. Und will dabei laut Chefredakteur Klaus Madzia zeigen, wer die ãGewinner, Helden und Schurken” der neuen Wirtschaft sind. Es ist schon ein verdammter wilder Westen, dieses Netz. (www.n-business.de) Rosige Aussichten ™ Demnächst am Kiosk, im Fernsehen, im Netz, im Media-Markt, unausweichlich: Bathprovider, Home Electronics, Oceanica, Web Trend, Friesen-Rock, Pocket PC, German Dance Award, Weinspirit, Net-Award, Bremen von oben!, Bildung in Zeiten des Internet, O Zone Mio – Zonenrap, Schatten der Vergangenheit, Computer und das Internet – sehen und verstehen, Dreist, Bildschirm-Schooner, Sonne-Sein im Verein, Partymania, Wie das Produkt den Kunden kauft – Marketing der 4. Dimension, e-Comix, Big Brother, Lawmobil, 37¡, Tag des Schlafes, 38¡, Business Today – die erste Zeitung für die Generation @, In dubio Prosecco, NanoBioTec., From Clones To Claims, Die Dinge des Lebens, hands-on-internet, Strom hat keine Farbe, eShopping, Internepp. (Ende Dezember/ Anfang Januar zum Titelschutz angemeldete Medientitel nach http://www.presse.de)

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.