Überall und ständig News. PHP rules. Und Sascha Kösch weiss, was geht.
Text: Sascha Kösch aus De:Bug 63

Damals, als das Internet noch der Tummelplatz aller BWLler mit Schmiss war, da war ein Wort in aller Munde: Portal. In vorauseilender Übereinkunft von Form und Inhalt und wesenstypischer Inhaltsleere dachte man sich, wenn das Netz schon global ist, dann müssen Webseiten mit Erfolg alles wissen, alles haben, alles können, alles zeigen. Global-Info-Porno. Zwar weiß Google alles, es hat aber nichts, und selbst große Provider-Portale, die einem ihre Homepage als Defaultseite ins Modem brennen könnten, wenn sie wollten, halten den Infoterror für alle längst nicht mehr durch und lassen sich ihren Content von der Meinungsmaschine der Hirnlosen bauen. Und während die Großen mit ihren Content-Management-Systemen im Usability-Desaster auf der Ad-per-Click-Asymptote der Selbstverlinkung verdursten, bauen die User mit speziellen Interessen in ihren eigenen Communities und Open-Source-Newsmodulen eine Gegenöffentlichkeit der Aufmerksamkeit, die, wie bei der Mutter all dieser Seiten, Slashdot, schon mal den Effekt einer Denial Of Service-Attacke haben kann. PHP-Portale und Community-Sites machen jeden zum professionellen Medienmogul im Eigenbau, und wenn man den Nerv der User einer Seite getroffen hat, dann wächst sie wie von selbst .
In einem Überblick geben wir Anleitung zum Selbermachen, durchforsten die tragische Geschichte des Portal-Memes quer durch den Boom bis hin zum Pups, interviewen ein paar Seiten über den Zusammenhang von PHP, Musiktechnik, Tourismus und Nouveau Journalism, schauen Altavista hinter die Binde und entdecken nebenher, wie der Redaktionsalltag im Netz zu dem zurückführt, wovon man ja nicht nur im Netz immer geträumt hat: offene Strukturen, neue Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine, die Auflösung der Gegensätze zwischen Medienmachern und -Usern, zwischen Konsumenten und Produzenten, Nichtskönnern, Scriptkiddies und Hackern, und vor allem: Information, die einen wirklich etwas angeht.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.