Text: sascha aus De:Bug 53

VOLK3: BÄRENMARKEN
Die Bande rings um Gudrun Guts Monika Label lädt ein in die Volksbühne zu einem Meeting der Berliner Label, das zeigen will und wird, wie vielseitig die Szene zur Zeit auch ohne Industrie ist und warum Networking doch wieder ein wichtiges Stichwort ist. Die Labelliste ist endlos und alle haben eine Art kleinen Messestand: BPitch Control, Betrug, Bungalow, Chain Reaction, City Center Offices, Chicks on Speed Rec, Crippled Dick Hot Wax, De:Bug Hartwaren, Elekro Music Department, Fein Raus, Fortina, Hard:Edged, Hey Rec, Imbalanced, Kitty-Yo, Klangkrieg, Lok, Meteo, Monika Enterprise, Morr Music, Mute Tonträger, nbi, ~Scape, Sender, Shitkatapult, Tresor, WMF Rec und viele mehr, und die Liveacts und DJs ebenso, weshalb wir sie nicht alle ankündigen können. Ein Treffen der Giganten unter dem Schatten des Alex jedenfalls. Am 17.11. im der Berliner Volksbühne.

PROFILE INTERMEDIA
Es ist nicht alles multimedial was glänzt. Die Profile Intermedia Konferenz zielt vor allem auf den Austausch zwischen den Medien aus der Sicht derjenigen, die an der Basis von Medien arbeiten. Organisiert von Studenten unter Leitung einiger Profs und Dozenten wird es über Tage Ausstellungen, Konferenzen, Kurzfilme, Showreels geben. Speaker unter anderem: Why Not Associates, Paul M. Sammon, Neske und Elsner von Artificial Intelligence usw. Vom 30. November bis zum 2. Dezember findet die Profile Intermedia dieses Jahr im Messe Zentrum Bremen statt.

NATIVE LAB @ WMF
Zum Release der Compilation von einer von Deutschlands advancetesten Softwarebuden gibt es nicht nur eine Killercompilation mit Tracks, die ein generatives Festmahl bedeuten, sondern obendrein auch noch ein Stück Musikprogramm zum Selbermachen und eine Releaseparty, die in die Annalen des Knisterfunks eingehen dürfte. Mit dabei: Vladislav Delay, Richard Devine, Lazyfish, Errorsmith, Nitrada vs vGer und Kent. All das am 3.11.2001 im WMF in Berlin Mitte, Ziegelstrasse.

RECHENZENTRUM
Von Anarcho-Zufallsbedienung der Noise-Tastatur mit Fliegersonnenbrillen zu Wunschgästen von John Peel haben Rechenzentrum ihre scherzarme Erhabenheit immer mehr zu einem unverwechselbaren Technomodell voller Spontan-Überraschungen professionalisiert. Live gleich noch zwei Tonnen mehr Überraschung und Sonnenbrillen. Lasst euch erdrücken.
02.11.01 D – Berlin, Volksbühne (w/Sonar Collective)
16.11.01 D – Dresden, Scheune (w/Lalipuna)

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

Loveweekend at WMF, Musik und Maschine 2001, aus De:Bug 49

LOVEWEEKEND AT WMF
Tja ja. Die Liebe fällt also mit Leib und Seele und neuem Senat auf den 21ten Juli. Wie immer machen alle viel Programm. Unser Lieblingsprogramm für das verlängerte Wochenende, in dem vielleicht dann endlich auch mal Sommer in Berlin ist, hat das WMF. Donnerstags lädt Kaleidoscope Spiritual Lifes Joe Claussell zum Warm Up, am Samstag geht es mit der schon fast traditionell guten Kompakt Nacht weiter, bei der die Teichmänner einmal mehr zusammen mit Schaeben und Voss den Floor live rocken (und vielleicht gesellen sich noch die unermüdlichen TokToks dazu). Das Kölner DJ Triumvirat Michael Mayer, Tobias Thomas und Superpitcher lässt mit Resident Mitja Prinz die Teller rollen. In der Lounge und im Garten gibt es eins dieser genialen Closer Music Livesets, die mit SCSI 9 harte Konkurrenz bekommen und vom Traumschallplatten/Trapez Traumpaar RRR und Anima untermalt werden. Superbooker Ralph Christoph sorgt für den letzten Schliff. Der Sonntag ist fest in Gigolo Hand. Die Gogoletten nebst Gigolonen wie Crossover, Fischerspooner, Superstars Of Love, Kitten & Hacker rocken live, als DJs Acid Maria, Hell, Traxx, Highfish & Diringer, Filippo Moscatello, Savas Pascalidis und Manuela Krause. Wer danach noch steht….

Musik und Maschine 2001
Es gibt auch noch Messen, die keine Businessveranstaltungen sind. Davon will und wird einen in diesem Jahr das letztes Jahr begonnene Musik und Maschine Event überzeugen. Der Tresor richtet in Kooperation mit Jeff Mills auch dieses Mal wieder rings um die Love Parade eine Veranstaltung aus, auf der in internen Treffen, Workshops und Panels an zwei Tagen die Größen der Technoszene so etwas wie eine Quintessenz ziehen werden. Ein Zusammenlegen der eigenen Erfahrungen mit dem Versuch, in Diskussionsrunden herauszufinden, was Techno als Szene am Leben hält und wohin wir uns damit entwickeln. Die Themen reichen von Soundtracks über die Notwendigkeit des Networkings von Clubs, von neuen DJ Tools über Online Distribution, von Musik im mobilen “Zeitalter” über Publishingprobleme, A&R Management, Video Games bis zu intellektuellem Eigentum. Es gilt, zusammen zu bestimmen, was heutzutage machbar ist, welche Wege uns offenstehen für weitere Entwicklung und wie man im Jahr von Hal 9000 als Gesamtding noch besser funktionieren könnte.
Wer Musik und Maschine letztes Jahr mitbekommen hat, der weiß, dass dabei die Emotionen ziemlich hochschlagen können (schon jetzt kann man gespannt sein, wie der Rauswurf von Carl Craig bei DEMF aufgenommen wird), dass Welten aufeinandertreffen und sich abgleichen. Aber vor allem trifft man sich an einem Platz, an dem es um Ideen genau so geht wie um Musik. Dass macht dieses Event so wichtig. Am 18. & 19. Juli sind die Panels zwar nur den Mitwirkenden am Kongress vorbehalten, aber für den Rest der Welt gibt es am 19. noch eine Party und den vielleicht eher mit leichtem Schmunzeln zu betrachtenden Award sowie am 20. zum ersten Mal einen Tag mit offenen Panels, an dem vorgestellt wird, was sich in den 2 Tagen der Workshops an Visionen gezeigt hat. Wer immer zur Loveparade in der Stadt ist, sollte sich dieses Event nicht entgehen lassen.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

Format 5, HipHop Sommer Schule, SaasFee for you, Akufen für alle
Text: andi aus De:Bug 48

Format 5
Kirchen und Klangkunst sind von jeher ein niedliches Gespann. Bei Format 5 allerdings dürfte von Niedlichkeit keine Rede sein. Auch wenn das Programm sich in gewisser Weise liest wie eine Mischung aus Holiday on Ice und genetischem Code. Diverseste Klangistallationen, eine Eisperformance von Carsten Nicolai, Staalplaat teamt mit Ryoji Ikeda, Oskar Sala meets Markus Popp und Monolake zwischen Trautonium, Wüste Gobi und Powerbook. Die Wiener schicken Pulsinger, Tunakan, Fennesz et. al. als Kulturattachees ihres Elektronikpioniers Max Brand. Lounge, Konzert, Labelshowcases, DJ Sets und merkwürdige Sounds galore. Hoffen wir mal, dass alles stehen bleibt in der Kirche und die Berliner Konkurrenz zu Sonar/Phonotaktik/Ars Electronika trotz Verteilung auf einen ganzen Monat (15.6.-15.7.) und auf drei Orte (Gedächtniskirche, Alexanderplatz, Parochialkirche) der Beginn einer ganzen Serie wird. Mehr auf:
http://www.format5.de

HipHop Sommer Schule
Don‘t the kids just love it. Die Reimerei, das Breaken und Bomben schlechthin. Und wo wäre ein besserer Ort dafür als in der Berliner Volksbühne, zumal wenn man dafür dem Hauptstadtkulturfonds der Herren Rümelin et.al soviel Geld aus der Tasche gezogen hat, dass man damit glatte 5 Tage (31.05. – 04.06.) so funky Dinge wie ein B-Girlzz Open und Female Choice veranstalten kann (feat. Rah Digga sowie Cora E., Aziza A., Pyranja, Lyn MC und DJane Léa, Anna Rey, Tati, Caynd, Miss Derya, Cherubia, Schnecke MC, Naomi, Ninja, Mincky, Fiva MC (tbc), E-La (tbc) und Nina MC), und neben den üblichen 84, 85 etc. Oldsschool-, Newschool- usw. so skurrile wie Management-, Eigenregie- und Steuerrechts- über “Wie erfinde ich mir einen Job?” – Klassen. Hey. Das ist doch eine Klasse für sich. Graffiti? Ok. Klar: Shek, Dejoe, Graco, Chester, Skywise, Toons, Moosca, Kacao, KeenxGraffX, Akim, Zast, Boris, Ish, Dane, Casco, Esher, Mars, Parasit, Work, Mythos, Large, Sat_1, Loomit, Codeak, Daim, Zwei, Ben, Zedz, Zender, Twist. Und die Boys? Berlin Open Breakmeisterschaften, die Gesamte Riege Berliner Rapper und DJs wie M.O.R., Dejavue, Mikrokosmos, Phaderheadz und ausländische Spitzengäste wie Project Blowed aus L.A., Scotty Hard und Mr. Dead von Word Sound aus N.Y., Killa Kela und Ras Kwame aus London und noch mindestens hundert internationale HipHopper mehr. Noch Fragen?
http://www.hiphopsommerschule.de

SAASFEE FOR YOU
Auf häufige Nachfrage und zwecks grassierender Kleinkinderbegeisterung für Anzüge, die seit Pan Tau ungebrochen die Herzen der Zweibeiner regieren, präsentieren wir am 1. Juni im Studio 672 (Ja, Kölns beliebtester Partybunker) den unvergesslichen, nadelgestreift bestangezogensten, unaussprechlich gut benannten: Sergej Auto (hier Applaus einfügen) vom bezaubernden Label Saasfee (nicht zu verwechseln mit dieser Unglücksbahn, dieser maroden, aus dem Fernsehen, diesem doofen). Der Herr wird uns dort seine Post-Lolek-Forget-Bolek Improvisationen als Alleinunterhalter preisgeben und im Anschluss von DJ Krystyna würdig abgerundet werden. Zeitig hin (23.00h, ja richtig gelesen, keine Sinnestäuschung), gutangezogene Menschen schlafen nämlich aus.
http://www.saasfee.de

AKUFEN FÜR ALLE
Nicht etwa ein, nein auch nicht zwei, nein nein und schon gar nicht drei, sondern für gleich 4 (!) Konzerte (so sagte man früher zu Live Gigs) kommt einer unserer Lieblingskanadier im Sommerjunijuli zu uns, und wer’s verpasst, ist blöd. Zumal jeweils andere Kids aus dem ihn releasenden Umfeld (Background/Trapez/Perlon) versuchen, dem Mann, der Minimalismus, Dada und Surrealismus aus dem Computer purzeln lässt wie kein zweiter, die “Komplexität durch Programmvorteil”-Krone streitig zu machen. Viel Glück. 23. 6. München Ultraschall – 29. 6. Frankfurt/Robert Johnson – 30.6. Köln/artheater – 6.7. Berlin/Panoramabar. Näheres bei ihrem Elch.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

AUTECHRE, Etienne de Crécy, POP UP, Titonton Duvanté, r.a.n.d.-Muzik
Text: andi aus De:Bug 46

PRÄSENTATIONEN:

AUTECHRE

Wer knispelt am Knäuschen? Niemand so schön wie die Warp-Legende Autechre. Das Duo, auf das sich alle open minded Elektroniker vom Thropping Gristle- bis zum Dave Clarke-Fan einigen können, präsentiert das neue Album live auf dem Kontinent. Clubs zu Flugzeughallen, Feuerzeuge-Schwenken und synchrones Chipsknuspern.

Die Daten:
21.04. CH-Luzern, Boa
25.04. CH-Zürich, Rote Fabrik
27.04. A-Wien, Porgy & Bess
28.04. München, L-O-K
29.04. Köln, Studio 672
30.04. Frankfurt, U60311
01.05. Berlin, WMF

Support: Team Doyobi (Skam), Russell Haswell (DJ), Rob Hall (DJ)

POP UP

Die Idee war gut, jetzt gibt es nach langem Hin und Her endlich die Umsetzung: Die beiden Label Italic (Antonelli Electr. u.a.) und The Popular Organisation (Modernist) schmeißen mit Unterstützung von Büro Wasserdicht eine Party: POP UP. Die erste einer geplanten Reihe, zu der es auch gleich eine EP gibt, um das Feeling für zuhause zu retten: POP UP Volume1 auf dem neuen Kölner Label IPC (The New Partnership). Don’t stop the Dance.

Line-up:
Ralph H. Christoph (DJ)
Anima (DJ)
Superpitcher (DJ)
Closer Music (Live)
Antonelli Electr. (Live)
The Modernist (Live)

Location: Stadtgarten, Venloer Str. 40 , 50672 Köln

Etienne de Crécy/ Tempovision Tour

Monsieur Motorbass, Superdiscount, Tempovision, die Ein-Mann-Großinstitution des französischen Downtempohouse, verlässt Studio und Lieblingsboulongerie, um mit euch seine Vorstellung vom 21. Century Soul zu feiern. Solid-Künstler und Querkopf Cosmo Vitelli begleitet ihn. Und vielleicht auch Belita Woods?

06.04. Karlsruhe, Upstairs
07.04. Berlin, Globus/Tresor
18.04. Hamburg, Mojo
19.04. Darmstadt, Centralstation
20.04. München, Into Something@Muffathalle
21.04. Essen, Baikonur
30.04. Köln, Stadtgarten

Titonton Duvanté

Gerade noch in der De:Bug, am 21 April schon im Tresor. Der Mann, der schneller mixt als sein Schatten, wird zum zweiten Mal im Tresor einen seiner brutalfunkigen Cut Up-DJ-Sets liefern, nach denen sich kaum ein anderer DJ zum Weitermachen findet. Offene Münder und Gummiknie garantiert.

21.April, Berlin, Tresor

r.a.n.d.-Muzik

Die Label im Leipziger r.a.n.d.-Muzik-Kollektiv United States of Mars, Out To Lunch, 3b und Science City garantieren feinste Maßarbeit an der Schnittstelle zwischen Minimal- und Deephouse. Kollektives Herzhüpfen von Jena bis München.

DJs: Marvin Dash (USM, 3b), Lowtec (OTL), Dahalz (Jetlag, Science City), Paul David Rollmann (OTL, Airbagcraftworks)
Live: Dub Taylor (USM, 3b) und Mille&Mr.Hirsch

Sa 31.03. Jena, Kleine Quelle / Lowtec, Paul David
Sa 14.04. Köln, Frisch fm@ Art Theater / Dahalz, Lowtec, Tobias Thomas, Bar: Erk Richter, Soulcaptor
So 15.04. Chemnitz, Voxxx / Lowtec, Dahalz, Mille&Mr.Hirsch (live)
Sa 05.05. Hamburg, Golden Pudel Club / Marvin Dash, Lowtec
Fr 11.05. Stuttgart, M1 / Marvin Dash, Lowtec, Dub Taylor (live), C:Maurice
Sa 12.05 Mannheim, hd800@Lagerhaus / Marvin Dash, Lowtec, Paul David, Dub Taylor (live)
Fr 18.05. Leipzig, Mon Amour @ Kosmophon / Dahalz, Lowtec, Dub Taylor (live)
Mi 23.05 Offenbach, Robert Johnson / Marvin Dash, Lowtec, Mille&Mr. Hirsch (live)
So 03.06 Essen, Baikonur / Marvin Dash, Lowtec, Paul David, Marvin, Vlight (Visuals)
Fr 15.06 München, Flokati / Marvin Dash, Lowtec, Mille&Mr.Hirsch

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

aus De:Bug 36

Oceanclub Volk.1: KölnKompakt in der Berliner Volksbühne Am 10. Juni kann mal wieder in der wunderbar anzuschauenden Volksbühne gerockt werden – auch auf der Bühne versteht sich. Unser lovely Oceanclub – Personal mit Mermaid Jaculin und Wolfgang Betke, laden zum Auftakt der vierteljährlichen Veranstaltungsreihe in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, unser Kölner Lieblingslabel Kompakt ein. Im grossen Saal auf der Bühne zirkeln die Kompakten Kreise mit: Modernist live, Justus Köhnke live, Michael Mayer, Ralpf H. Christoph, Superpitcher, Tobias Thomas. Im Roten Salon heisst es ‘Profan’: Olaf Dettinger live, Reinhard Voigt, Veronika. Und sonst lesen die Mermaid und Wolfgang Betke im Sternenfoyer Wassertexte und das Meeresblickteam der HdK wird die Augen betören bei so viel Nass. Blub Blub bleibt da nur noch zu sagen und Fisch dabei. WMF again & again Das WMF ist wieder da. Zumindest diesen einen Berliner Sommer lang. Das Sonnendomizil befindet sich in der Ziegelstrasse, einen Hof gibts natürlich auch. Am 02.06. startet die Junisause mit dem Hard:Edged – Team: Kabuki, Hexer, Nomad, X-Plorer, Metro, Mostwanted, Defiant, MCs White, Santana, VJs Visomat. Am 03.06. – wieder der Oceanclub zu Gast. Und am 17.06. ist dann Record Release der ersten WMF Rec. – Compilation, Highfish, Diringer, Ben E. Clock, DJ Team Elektronische Wohlfahrt drehen die Platten, Rawell, Antonelli Electr. und Farben spielen live. Wichtig: Noch ein Verweis auf die Exponence-Crew am 23.06. und 30.06. Take a Look and danceÉ.Also, Koffer packen, Bikini mitnehmen und ins WMF-Sommercamp ziehen! Very hot! Vision Ruhr Vom 14.5. bis zum 20.8. zeigen in der Dortmunder Zeche Zollern auf der Ausstellung “vision.ruhr” 25 Künstler ihre Vision für das Ruhrgebiet im Wandel. Das künstlerische Programm unterstützen die Sparkasse und die West LB, das musikalische Programm in der electronic lounge präsentiert De:Bug. Im Juni geben am 2.6. Mouse on Mars und DJ Koze, am 16.6. Ultra Violet und Ursula 1000 und am 30.6. DJ Cam und Ian Pooley ihre Ruhrvisionen zu Gehör. Die Region ist gerettet. http://www.vision-ruhr.de Sonar Zum mindestens 5. Mal findet in Barcelona vom 14. bis 17. Juni die Messe zur elektronischen Musik statt, bei der man sich genauso gerne vor wie in den Läden aufhält; und das trotz erstklassigem Line Up. Jedes Jahr bleiben unzählige Besucher einfach da. Ein paar der guten Gründe, um dieses Jahr hinzufahren: in guter Tradition noch einmal Super Collider, ansonsten Gentle People, Herbert, Karlemeinz (sic!) Stockhausen, Atjazz, V/VM, Ritchie Hawtin, Tone Rec, Chicks on Speed, Zombie Nation, Gilles Peterson und endlos weiter quer durch den Erste-Sahne-Garten. http://www.sonar.es MIERCOLES 14 JUNIO Ê TEATRO TêVOLI 21:30 live KARLEMEINZ STOCKHAUSEN, ”HYMNEN” (GER) JUEVES 15 JUNIO Ê VIERNES 16 JUNIO Ê SABADO 17 JUNIO Ê ESCENARIO HALL Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê ESCENARIO HALL Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê ESCENARIO HALL 13.00 live PEOPLE LIKE US (Soleilmoon-Hot air /UK) 13.00 live GUANYADOR FREESTYLE -tbc- 13.00 live JORGE HARO (Fin del Mundo/ARG) 17.00 live FLAC (E) MUTE presentaÊ Ê 17.00 live DEMO PIONEER 19.00 live BRAILLE (Cosmos/E) 17:30 live ECHOBOY (Mute/USA) 19.00 live BERGMAN (Boa Music/E) 20:45 live THEE MAJESTY / ETANT DONNƒS (USA/F) 18:10 live PAN AMERICAN (Blast First/USA) 21.00 live GENTLE PEOPLE (Rephlex/UK) Ê Ê Ê 18:55 live GOLDFRAPP (MUTE/UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 19:20 live SPEEDY J (Novamute /HOL) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 20:05 live V.V.E (VASSANEN / VAINIO / EINHEIT) (Blast First / FIN-GER) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 21.00 live ADD N To (X) (Mute/UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê SONARVILLAGE Ê Ê SONARVILLAGE SONARVILLAGE 12.00 Dj DJ TILLO (E) 12.00 Dj AGUA[Marcos A L—pez-Juan Bosco L] (E) 12.00 Dj AKASHA (E) 14.00 live EL DISOP (So Dens/E) 14.00 Dj JAIME ROMERO (Skyzoo/E) IDEAL presentaÊ Ê 14.40 Dj TROLL (Zaq Records/E) HAUTE COUTURE and MONTREAL ELECTRONIC GROOVE presenta Ê 14.00 live WEVIE STONDER (Skam/UK) 16:30 live SUBSTUFF (E) 16:00 live LES JARDINIERS (Haute Couture / CAN) 14:40 Dj STEPHAN GREIDER (Svek / UK) LADOMAT presenta/GTS Ê Ê 16.40 Dj MAÜS (Haute Couture / CAN) 16.00 live NEON PHUSION (Laws of Motion / UK) 17.00 Dj STEPHAN plays LADOMAT (GER) SCAPE presentaÊ Ê 16.35 Dj CHELIS (Prames / E) 18.30 live TURNER (GER) 18.30 live BURNT FRIEDMAN (GER) 18.00 live EASY (Cosmos / E) SUBTERFUGE / SATANIC CHARME presentan Ê Ê 19.10 Dj POLE (GER) 18:35 Dj JORDI SLATE (E) 19.10 Dj SMOL TOSI (E) 20.00 live KIT CLAYTON (USA) 20.00 live HERBERT (Phono/UK) 20.00 live JEAN (E) 20.40 Dj D! (E) 20.50 Dj NACHO MARCO (Skyzoo/E) 20.40 Dj LLORCA (F COMM/f) Ê Ê Ê Ê Ê Ê SONARLAB Ê SONARLAB Ê Ê SONARLAB 12.00 Dj TOMAS FDO FLORES plays SIGLO21 (Radio 3/E) 12.00 Dj REPO RANKA (FIN/UK) 12.00 Dj PETE LAWRENCE plays BIG CHILL (UK) 13.40 Dj DARRYL MOORE plays SOUL STATIC SOUND (UK) 13.40 Dj JON WOZENCROFT plays TOUCH (UK) 14.00 live REY “FRONT SYSTEM” (E) 15.20 Dj ANAMARIA plays ALKU (E) GEOMETRIK presentaÊ Ê 14.35 Dj ATJAZZ plays MANTIS (UK) 17.00 live OPOPOP (Alku-Mego/Bcn) 15.20 Dj DYNAMO (E) FRAGIL presentaÊ Ê 17:35 Dj SUBRSOSA 16.45 live ALAIN WERGIFOSSE + NAD SPIRO (E) 16.35 Dj LEANDRO FRESCO (ARG) 19.00 Dj COLIN NEWMAN plays SWIM (UK) 17.35 Dj BAUER and REHBERG play MEGO (AT) 17.35 live RASCACIELOS (ARG) 20.30 Dj THE NAIROBI TRIO play BUSINESS CLASS (E) 19.00 Dj MAKALA plays at NOVOPHONIC (E) 18.35 Dj DAMION LE CAPPELAIN & TONY SEXCON plays BEAU MONDE (UK) Ê Ê Ê 20.30 Dj STEVE BECKETT plays WARP (UK) 20.00 Dj FUNK’D’VOID & RICHARD BROWN & DAVID CLARKE plays SOMA (UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê SONARMACBA SONARMACBA SONARMACBA 18:00 Dj Ê 18:00 Dj Ê 18:00 Dj RUSSELL (UK) 19:00 live FRANCISCO LOPEZ (E) 19.00 live LOPEZ&AKITA vs MEGO LAPTOP ORCHESTRA-tbc 19.00 live HECKER (Mego / GER) 19:40 Dj Ê 19:40 Dj Ê 19:40 Dj Ê 20:00 live OTOMO YOSHIHIDE & SACHIKO M (Extreme/JAP) 20:00 live PABLO RECHE (Grˆcia Territori Sonor/ARG) 20:00 live V/VM (v/vm/ UK) 20:40 Dj Ê 20:40 Dj Ê 20:40 Ê Ê 21:00 live TONE REC (Sub rosa/F) 21:00 live MERZBOW ( Extreme/JAP) 21:00 live COIL (UK) Ê Dj ORIOL ROSSELL (HZ Soundsystem/E) Ê Dj MAJOR ELECTRICO (PORT) Ê Dj Ê JUEVES 15 JUNIO Ê VIERNES 16 JUNIO Ê SABADO 17 JUNIO Ê SONARCLUB Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê SONARCLUB Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê Ê SONARCLUB 23.30 Dj D! (E) 23.30 Dj OMAR (Minifunk/E) 23.30 Dj MONIKA (E) 0:00 live MARC ALMOND (Blue Star/UK) 01.00 live CHICKS ON SPEED (COS/GER) 01.00 live GROOF (E) 1:00 Dj PLEASURE BOY (Subterfuge/E) 01.40 Dj RICHIE HAWTIN (Minus/CAN) 01.40 Dj CRISTIAN VOGEL (Novamute /UK) 2:00 live FANGORIA (Subterfuge/E) 03.10 live RATIO (Central/GER) 03.00 live LUKE SLATER (Novamute /UK) 3:00Ê Dj DAVID MORALES (Def mix/USA) 04.00 Dj MULERO- MOLINA (Warm up Minifunk/E) 03.40 Dj JEFF MILLS (Axis/USA) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 05.30 Dj CARL COX (Ultimatum-In Tech/UK) visualesÊ Ê TONNE (UK)-tbc visuales Ê CEDERIC PERRIER (F)-tbc 07.15 Dj OLIVER HO (Blueprint /UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê visuales Ê SAFI / VISOMAT (GER)-tbc SONARPUB Ê SONARPUB SONARPUB 23.30 Dj GILLES PETERSON (Talkin’ Loud/UK) 23:30 DjÊ MARC MC CABE plays GLASGOW UNDERGROUND LAB (UK) 23.30 Dj DIEGO RO-K (Fr‡gil/ARG) STUDIO K7 presentaÊÊ 01.00 Dj ROLLERCONE plays NUPHONIC (UK) 00.45 Dj TOM MIDDLETON (Island Blue/UK) 01.00 live FUNKSTÖRUNG (GER) 02.30 Dj JOHN ACQUAVIVA (Definitive/CAN ) 02.15 Dj CLAUDIO COCCOLU- TTO (The dub / ITA) 01:40 Dj TERRANOVA (GER) 04.00 Dj TIM BAKERplays ELEPHANTHAUS / REAL STATE (USA) 20:20 VISION presentaÊ Ê 03.10 live A GUY CALLED GERALD (UK) Ê Ê Ê 03.45 Dj DOMENIC CAPELLO (UK) 04.00 Dj STEREO MC’S (UK) Ê Ê Ê Ê 04.25 live RANDOM FACTOR (UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 06.00 Dj RALPH LAWSON (UK) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 07.30 Dj DJ JAMîN (JAP) SONARPARKÊ SONARPARK Ê SONARPARK 23.30 Dj AMABLE (A Saco/ E) 23.30 Dj GRIFFI (E) 23.30 Dj ELFO (E) 00.30 live DEATH IN VEGAS (Deconstruction / UK) 00.30 live MALA RODRIGUEZ (Yo Gano / E) 01.00 live ANDERBEAT (Minifunk/E) 01.20 Dj RICHARD FEARLESS (Deconstruction / UK) 01.05 Dj ROB SWIFT (USA) GIGOLO presenta ÊÊ 02.50 live SUPER COLLIDER (Loaded/ UK) 02.15 live 7 NOTAS 7 COLORES (La Madre/E) 01.45 Dj MISS KITTIN (GER) 03.30 Dj SIDERAL (E) 03.00 Dj PITCH & FOCUS (E) 03.00 live MISS KITTIN & THE HACKER (GER / F) 4:00 live JOHN LANDIS FANS (Cosmos/ESP) 04.30 Dj PANACEA (Position Chrome/GER) 03.40 Ê DAVID CARRETTA (F) 4:40 Dj SIDERAL (E) Ê Ê Ê 05.00 live ZOMBIE NATION (GER) visuales Ê SKUDI OPTIX (GE) visuales Ê SKUDI OPTIX (GER) 05.40 Dj DJ HELL (Gigolo/GER) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 07.30 Dj TAMPOPO (Gigolo/F) Ê Ê Ê Ê Ê Ê visuales Ê SKUDI OPTIX (GER) SONARCHIC SONARCHIC SONARCHIC DISKO B presenta 23.30 Dj MIRA CALIX (Warp/UK) FUTURE TALK presenta 23.30 Dj UPSTART (GER) 1:30 live AUTECHRE (Warp/UK) 23.30 Dj DELIT-K (FR) 01.00 live ARTIST UNKNOWN (GER) 2:15 Dj ROMULO + JOSH play SCHEMATIC (USA) 01.00 Dj JOAKIM LONE OCTET (FR) 1:40 Dj PATRICK PULSINGER (AUT) VERTICAL VS. KONSEQUENT presenta PLUG RESEARCH presenta 03.00 live DAKAR & GRINSER (GER) 3:45 live KITBUILDERS (GER) 02.30 live JAMIE HODGIE / BORN UNDER A RHYMING PLANET (USA) 03.40 Dj ABE DUQUE (USA) 4:15 Dj MARAL SALMASSI (GER ) 03.10 Dj MANNEQUIN LUNG (USA) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 04.40 live LOW RES / CRANK (USA) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 5:15 Dj MOUSEUP (E) Ê Ê Ê Ê Ê Ê 07.00 Dj ELESBAAN (E) Ê Ê Ê Ê

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

aus De:Bug 38

Zürich – Rote Fabrik 11.08. – Lethargy 00 – Super Collider, Josh Wink, Naughty, Eric Borgo, Kalabrese, Bang Goes, Andy C, DJ Matrix, Da Player, Du Lait, Steel, Tikiman (live), DJ Koze, DSL, DJ René aka Vainqueur, DJ Pete aka Substance, Kat La Luna/ 12.08. – Lethargy 00 – Cristian Vogel, Kirlian aka Abe Duque, Tobias Schmidt, Mikky B., N-Twan, Dom & Roland, Bad Company, MBS feat. Mad B, Led Tampi, Crazee Bo, Khan (live), Schaeben & Voss (live), Freddy Fresh, Triple R., Robatronic, Pochatz, Styro2000, Sequence-Sir, Sonik, Open Air: Halltown Basswerk & Shake Up present: ROTATION Drum & Bass made in Germany also presented by: Tatort, De-Bug, Drumandbass.de, Stadtrevue, Kulturamt Köln Freitag 18.08.00 im Jugendpark Köln-Deutz Open Air und Indoor ab 16.00 bis…. Ende offen Open Air Eintritt frei bis 22 Uhr, Indoor ab 22 uhr DM 15.Ñ DJÔs (in alphabetical order) Ben Crunch (Buddebai/ Basswerk), Bleed (Case Invaders/ Hard Edged), Cheeta(Basswerk), Colt Siewerts, D-Chance (Basswerk/ drumandbass.de), Daniel Savine (Skunk Rock/ Reinforced) DeeCee (Tatort), Jenz One (Phonogenic/ Basswerk), Kabuki (Precision), Miss Dee (Tatort/Shake Up), Myer (Hard Edged/ DonQ/ Form & Function),The Green Man,(Basswerk) Walter B (Tatort/Shake Up), X-Plorer (Shake Up) MCÔs: Jamie White (HardEdged), Glacius (Precision), Santana (HardEdged), Ronin (Precision) Liveübertragung im Internet (Audio + Videostreaming) in der Zeit von 23.00 – 05.00 Uhr URL: http://www.drumandbass.de Videoanimationen: $ehvermögen Deko: Ostholz DAS Drum & Bass Event zur Popkomm bietet eine Auswahl erster Güte von deutschen Pionieren der Neuzeit und der ersten Stunde für eine fette Party im Jugendpark – drinnen und draussen. Drum & Bass aus Deutschland ist erwachsen geworden und findet im Ausland stärkere Beachtung denn je. Allen künstlichen Hypewellen zum trotz bleibt D&B die innovativste, technisch und musikalisch anspruchsvollste Tanzmusik der Neuzeit und es sind dieses Jahr insbesondere Vertreter innovativer deutscher Labels geladen, die diese Philosophie weiter verfolgen. Nach den Erfolgen 98 unter der Mülheimer Brücke und 99 im Jugendpark gibt es auch dieses Jahr wieder ein Forum zu PopKomm für deutschen D&B, präsentiert von den Kölner Labels Basswerk & Shake Up. Der Jugendpark liegt in Messenähe rechtsrheinisch unter der Zoobrücke und bietet eine große Bühne für das Open Air in direkter Rheinnähe. Taktlos Bern Die unabhängige Medienkunst- und Musikveranstaltung Taktlos Bern findet am 15./16.September zum 16.Mal statt, das Programm steht noch nicht fest, lässig bleiben. Aber es wird sicher wieder Hochkarätiges aus Jazzavantgarde mit und ohne Lyrik geben. Plastiksaxophon vor den schwarzen Rolli und hin. Die Popkomm gede:bugged Logisch gibt’s wieder eine De:Bug-Party in Köln parallel zum Ringfest: Doing Da Dom Style, Ding Dong! De:Bug vs. den “König der Nacht”-Club WMF im mobilen Einsatz, Bleed & Triple R vs. Highfish & Diringer, gerahmt von halb Spitzenelektronikdeutschland live. Köln wird seinen Dom nicht wiedererkennen. Alles Nähere in unserer Anzeige auf Seite 12 zum Ausschneiden. Flora & Fauna Die Flora & Fauna-Lounge ist der offizielle Treffpunkt des Berlin Beta 3.0 Filmfestivals. Vom 29.8 bis 6.9 laden sie verdiente Kräfte aus der jungen Medienwelt ein auf das Casino-Gelände in Berlin. Jedem seinen Abend zur freien Gestaltung, einen der GROOVE, einen BRANDEINS, am 04.09. CHICKS ON SPEED bedrucken Eure T-Shirts und natürlich gibt es auch einen DE:BUG-Abend am 01.09.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.


Text: alle aus De:Bug 33

Abo-Verlosungen: Tobias Thomas Für Dich (Kompakt) Für dich, und nur für dich mixt sich Forever Sweets Tobias Thomas durch seine All Time Lieblingsstücke mit Houseanschluss. Von Lali Puna bis Nick Holder werden langersehnte Alliancen geschlossen, die Achterbahn des untadeligen Geschmacks. Kid Koala Carpet Tunnel Ride (Ninja Tune) Willkommen in der wundervollen Welt des Wizards! Kid Koala gibt uns einen Einblick in seine Farm, auf der er in akribischer Genauigkeit Musik zerstückelt und gezüchtet hat. Ein Hip Hop Album als Obskurantismus des untadeligen Geschmacks. Matrix Sleepwalk (Virus) Opticals Bruder setzt dem Neurofunk im Drum and Bass das obligatorische Ausrufezeichen. Die guten alten Ravezeiten nicht ausser acht lassend, generiert er minimale Funkmonster aus einer anderen Welt. Der Tiefenmesser des untadeligen Geschmacks. Chicks on Speed Chicks on Speed will save us all (Chicks on Speed Records) Komme den Chicks nicht mit der Retrotrashelektrokeule. Sie sind längst eine Klasse für sich. Mit pappenen Nummernkostümen und numerierten Pappbeats jagen sie den Soho-Punk durch die Steckdose. Untadelig, aber hier trotz des Geschmacks.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

text aus De:Bug 32

Console Tour 16.02. – Frankfurt, Ostparkstr.25 / 17.02. – Halle, Palette / 18.02. – Chemnitz, Voxxx / 19.02. – Berlin, WMF / 21.02. – Kassel, A.R.M. / 22.02. – Nürnberg, Desi / 23.02.- münchen, Bongo Bar / 24.02. – Milano, tba / 26.02. – Rome, Branca Leone / 29.2. – Ch – Sursee, Kulturwerk 118 / 01.03. – Starsbourg, tba / 02.03. – Dijon, tba / 03.03. – Paris, tba / 04.03. – CH – Biel, Gaswerk / 05.03. -CH – Zürich, Rote Fabrik The Remote Viewer Die aus Leads stammenden Andrew Johnson und Graig Tattersal verbanden schon als Duo ‘Famous Boyfriend’ modernes Sampling und 80er Soundästhetik zu wunderbaren Popsongs. 1998 kam dann der Wechsel zu elektronischer Musik und sie nannten sich ‘The Remote Viewer’. Sie bewegen sich dabei zwischen abstraktem Elektronikgerfrickel und strenger Melodiösität. Das ganze kann man sich live anschauen am 21.2. in Münster, Luna Bar / 22.2. Bielefeld, AJZ / 23.2. Frankfurt, Ostclub / 24.2. Dresden, Starclub / 25.2. Berlin, Insel /26.2. Hannover, Silke Arp Bricht. WMF.FINALE Finale.Feste.Feiern. Genau wie Weihnachten und Silvester immer wieder überraschend vor der Tür stehen, obwohl diese “events” feste Daten im Kalender sind, genauso termingerecht und doch plötzlich steht das WMF nun definitiv vor den letzten Parties im Johannishof. Alle haben’s gewusst, doch das konkrete Ende am 19. Februar 2000 ist nichtsdestotrotz ein unangenehm-unvermeidlicher Abschiedstag, auf den sich entsprechend vorbereitet werden muß. Das WMF tut dies konzepthomogen und stilecht mit zwei letzten Partywochen: Die liebgewonnenen, regelmäßigen Veranstaltungsreihen GMF, MIKRO-LOUNGE, KING’S CLUB, KALEIDOSKOP, HARD_EDGED und NIGHT EFFECT feiern den Countdown mit besonderen Themen und Line-Ups, zwei Dienstagsspecials erinnern nochmal an das Interesse des Clubs, nicht nur besondere Parties zu beherbergen (08.02.!), sondern auch Rahmen für Literatur- und Filmevents zu sein (01.02.!). Unter dem Motto WMF.FINALE soll bis zum Ende nicht getrauert werden: Es wird gefeiert – R.I.P. Johannishof kann es erst ab dem 20. Februar heissen! HARD:EDGED bietet bei den letzten Veranstaltungen im WMF auf Dancefloor und in der Lounge sämtliche Berliner und Internationale Residents auf, am 11.02. wird z.B. Storm (Metalheadz) auflegen. NIGHT EFFECT featured Berlin Club Video mit Vanish RGB und Special-Line-Up, die Scape-Nacht mit Pole, Barbara Preisinger und Jan Jelinek (Farben) live, Dixon und Mitja auf dem Main Floor. Und natürlich den letzten Johannishof-Samstag mit Highfish & Diringer und besonderen Gästen (tba) auf dem Dancefloor, der Ocean Club Radio Family in der Lounge! Nutzen wir die verbleibende Zeit und feiern jedes Fest, bis es das letzte ist! Dankeschön und Aufwiedersehen!

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.


Text: kerstin aus De:Bug 30

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

text aus De:Bug 30

Das WMF hat Geburtstag! Das Berliner WMF wurde von der De:Bug – Redaktion zum Lieblingsclub des Jahres 99 gekührt. Täräh! Und Geburtstag wird auch noch gefeiert im Dezember: Das holzig-kuschelige Ambiente im Johannishof beheimatet das WMF-Team seit 2 Jahren. Dies als Anlass für ein unglaubliches Programm. Ab 15.12. wird ausgiebig gefeiert, eine ganze Woche lang! Aber auch schon am 11.12. gibt es einen Grund, seinen dicken Winterfellmantel nebst Ohrenklappenmütze und schlechter Laune an der Gardarobe abzugeben: Night Effect featured Audio. Video. Mosaic.. Lauschempfänger gespitzt: Steve O’ Sullivan gibt sich die Ehre. Minimaltechno trifft auf House von Dixon und Mitja Prinz. Während der ganzen Geburtstagswoche, die am 15.12. losgeht, sollte man eigentlich sein Zelt in der Einfahrt aufschlagen. Wieso? Im Kalaidoskop am Donnerstag locken die Jazzanovas mit LTJ Bukem und MC Conrad im Gepäck, freitags bei Hard:Edged werden die geliebten Residents von X-Plorer aus Köln (Shake Up) unterstützt; und feiern gleichzeitig dreijähriges Bestehen mit 2 Jahren im WMF. Am Samstag werden wir dann von Cylob (Rephlex), der Ocean Club Radio Family und Highfish & Diringer verwöhnt, um die 2 -Jahres Sause ausgiebig mitzufeiern. Aber wir haben immer noch nicht genug – ins Millenium wird am 31.12. gleich auf drei Floors getanzt. Hard:Edged vs. Night Effect. Alle Residents der beiden Abende werden sich hinter den Decks versammeln, um uns nur so das Vinyl und die Klänge um die Öhrchen zu hauen. Fazit: Wir sollten eigentlich alle im WMF wohnen, zumindest für diesen einen Monat. Bailey Es ist Dezember, das Armageddon steht bevor.Anlässlich der gleichnamigen Labelcompilation auf Renegade Hardware, schickt das Londoner Label mit Bailey einen unserer Lieblingsdeejays in die heimatlichen Clubs, um uns den Soundtrack zum Untergang zu liefern. Unterstützt wird er dabei von Konflikt, beziehungsweise den Usual Suspects und MC Rage. Präsentiert wird die vorweihnachtliche Drum and Bass-Sause natürlich von der De:Bug. 04.12. Bailey, Konflict & MC Rage recycle @ Icon Club / Berlin 10.12. Bailey, Usual Susp. & MC Rage Dimensions 99.2 @ Universum / Stuttgart-Vaihingen 11.12. Bailey, Usual Susp. & MC Rage Temptation @ MTW / Offenbach 12.12. Bailey, Usual Susp. & MC Rage La Boutique @ Atomic Café / Muenchen 18.12. Bailey, Usual Susp. & MC Rage Markthalle / Hamburg Volksbühne Berlin: Raster – Noton Zwölf internationale Musiker und Produzenten der elektronischen Musik verwirklichen ihre Vorstellungen, bezüglich der letzten 20 Minuten bis zum Jahrtausendwechsel,auf der CD – Serie ’20’ to 2000′. Am 14. Dezember werden ihre Ideen in der Berliner Volksbühne visuell vorgestellt. Die 12 bis 20 minütigen Beiträge werden live aufgeführt, performt; die jeweiligen musikalischen Identitäten sind komprimiert nachvollziehbar. Das Line-Up / die Mitwirkenden des Projekts: Komet (Dtschl., Rastermusik, Signal, Produkt), Ilpo Vaisanen (Finnland, Sähkö, Blast First, Panasonic), Ryoji Ikeda (Japan, Touch, Cci, Dumb Type), coH (Russland, Rastermusic), Beytone (Dtschl., Rastermusic, Signal, Produkt), Senking (Germany, Karaoke Kalk, aka Kandis), Thomas Brinkmann (Ernst), Scanner (U.K., Subrosa), Noto (Dtschl., Noton, Rastermusic, Produkt, Signal), Mika Vainio (Finnland, Sähkö, Blastfirst, Philus, Panasonic), Wolfgang Voigt (Profan, Studio 1, Mike Ink., Gas), Elph (U.K.,Coil), Realtime Visuals von Oszo, Tonne aka Paul Farrington, Mash Studio, Raster – Noton Images von Wolfgang Voigt. ‘Die Projekte von Raster-Noton sind international einzigartige Beispiele,bei denen bildende Kunst, elektronische Musik, Grafikdesign zu konzeptuell und ästhetisch bestechenden Gesamtkunstwerken werden. 20’ to 2000 ist darin zwar nur ein, dafür aber sehr überzeugendes Exempel, das – da kann man sicher sein – noch weit ins nächste Jahrtausend wirken wird.’ St. Apostelkirche Köln In der St. Aposteln Kirche in der Apostelstrasse, Ecke Mittelstrasse (zwischen Neumarkt und Rudolfplatz) in Köln, wird die ‘Apokalypse’ analysiert. Im Rahmen einer Ausstellung gleichen Namens, werden auch die gewaltigen Innenräume beschallt. Elektronika in Progress trifft auf Kreuzsymbolik. Am Mittwoch den 01.12. startet die akkustische Beschallung mit Vlanislaw Delay, am 08.12. spielt Olaf Dettinger (Dettinger Intershop/ Kompakt) mit dem Vinyl, am 15.12. steht Anima (Traum) hinter den Decks, mit Carsten Nicolai geht’s am 22.12. weiter, Hans Nieswandt wird dann am Montag, den 27.12. in Diaolg zur Apokalypse treten, am 28.12. folgen M.G. Bondino und Bianca Strauch, am 29.12. gibt sich Triple R (Traum, De:Bug) in die Hände des Weltuntergangs, am 30.12. Andreas Fragel und den krönenden Abschluss bildet Thomas Brinkmann in den entsprechenden Leerräumen der Kirche.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.