Text: janko roettgers | janko@debug-digital.de aus De:Bug 52

Essential Listening: Online-Radios

Andrew Duke’s In The Mix

Seit mehr als vierzehn Jahren sichert sich Andrew Duke immer wieder exklusive Interviews und Live-Sets von und mit viel zu vielen interessanten Leuten, um sie hier alle aufzuzählen. Und seit ein paar Jahren ist er damit auch online. Musikalische Schwerpunkte der Show sind Detroit, IDM, deutscher Minimalismus und andere Inseln des guten Geschmacks. Momentan ist die Website nicht ganz up to date und das Archiv offline, weil Duke im Studio ist und einfach zu viel um die Ohren hat. Aber die Show läuft weiter jeden Donnerstag.

http://techno.ca/cognition

Beatseek

Kein eigener Sender, sondern ein Web-Katalog für elektronische Musik. Ohne Radioschwerpunkt, ist seit dem Wegfall von Transcasts.com aber leider derzeit das beste, was es für den Bereich gibt.

http://www.beatseek.com

Betalounge

Älteste Online-Radiosite für elektronische Musik, siehe Text auf Seite 25.

http://www.betalounge.com

DJ-Sets.com

Netzradio aus Berlin mit täglichem Programm und einer netten DJ-Auswahl. Manchmal gibt’s auch Live-Sets, außerdem ein ganz ordentliches Archiv.

http://www.dj-sets.com

Groovetech

Tägliche Streams aus den drei Groovetech-Studios in London (mit Certificate 18-Show!), Seattle und San Francisco. Neben einem Haufen Residents zudem immer mal wieder exklusive Live-Events und 3000 archivierte und oft ganz großartige DJ-Sets.

http://www.groovetech.com

Interface

Eigentlich ein Klassiker der Online-Sender mit Piratenwurzeln, wöchentlich 114 Stunden Live-Programm und Londoner Sound (DnB, 2Step, …). Momentan wird aber grad umgebaut. Warten wir ab, was draus wird.

http://interface.pirate-radio.co.uk

Klubradio

Livestreams aus unseren Berliner Lieblingsclubs, siehe Interview auf Seite 28.

http://www.klubradio.de

Netaudio

De:Bugs kleine und feine Mailingliste für elektronische Musik im Netz mit jeder Menge Infos zu aktuellen Live-Streams.

http://groups.yahoo.com/group/netaudio

Neurofunk

Die Adresse für Drum and Bass-Fans. Die Optical und Matrix-Posse mit drei Streams (Clubtunes, Mellow und Oldschool) in sehr guter Audio-Qualität. Kein Mix, kein MC, aber dafür jeder Track mit korrektem Titel. Damit weiß man auch als Nicht-DJ endlich mal, von wem die Tracks eigentlich sind, die grad so in den Clubs laufen.

http://www.neurofunk.com

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.