Endlich für OS X aber nicht grade mit einer Flut an neuen Features kommt das neue Update von Recycle gebundelt mit einer Mini Reason Version und ohne Hardwaresampler Unterstützung.
Text: Benjamin Weiss aus De:Bug 84

Recycle 2.1
Es hat relativ lange gedauert, bis die ansonsten ja eher schnellen Propellerheads ihren Klassiker ReCycle auf die OS X Plattform gehievt haben.

Übersicht
In der neuen Version 2.1 gibt es nicht nur ReCycle, mitgeliefert werden auch Reason Adapted (eine abgespeckte Version von Reason 2.5) sowie Reload. Reload ist ein Konvertierungstool, mit dem sich die Sample-CDs im Akai-Format sowohl in NN-XT Files als auch in RexFills für Reason umwandeln lassen, wobei sämtliche Loop-Punkte und andere Parameter übernommen werden. Darüberhinaus können sie auch einfach in WAV- bzw AIF-Files übersetzt werden. Das ist nicht nur eine nette Dreingabe, sondern auch sehr nützlich. Reason Adapted besteht aus drei Instanzen des Dr. Rex Loop-Players mit dem sich RexFiles komfortabel abspielen lassen, sowie einer Instanz des NN-XT Advanced Samplers, dem RV7000 Advanced Reverb, Mixer, Sequenzer und einer kleineren Soundbank. Im Gegensatz zum “großen” Reason ist Reason Adapted nicht konfigurierbar und bietet weniger Instrumente und Effekte. Trotzdem lässt sich schon einiges damit anfangen.

An der Funktionalität von ReCycle selbst hat sich nur wenig geändert: Neu dazugekommen sind multiple Undos, sowie volle Unterstützung von 24-Bit Files. Hardwaresampler werden direkt nicht mehr unterstützt, was die Propellerheads damit begründen, dass diese ja nun immer unwichtiger würden. Wer also noch so was zu Hause rumstehen hat, sollte die alte ReCycle Version behalten. Ansonsten ist ReCycle 2.1 mit den beiden mitgelieferten Gadgets ein prima Produktionstool.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.