Wie kam´s, ist´s und was kommt? aus De:Bug 116


Internet auf dem Handy ist alles andere als eine neue Erfindung. Vor über einem Jahrzehnt, 1996 schon, führte Nokia den Communicator ein, damals noch 400 Gramm schwer, aber schon mit Email und vollfunktionsfähigem Browser. Und auch die letzten Jahre tat sich auf dem Feld des mobilen Netzes immer mehr, aber die dazu passenden Tarife waren hierzulande oft so teuer, dass jenseits der Business-Kunden, die darauf angewiesen waren, kaum jemand darauf einsteigen wollte. Doch spätestens mit der Explosion von Web2.0 drängte es. Denn während sich immer größere Teile des sozialen Miteinanders ins Internet verlegten, kam die mobile Kommunikation da einfach nicht mit.

Immer Online

Das iPhone einerseits und die purzelnden Preise dieses Herbstes andererseits liefern aber den endgültigen Startschuss dieses Jahr für das mobile Netz. Es regnet größere Touchscreens, netzfähige Kleinstkisten, Flatrates und Webapplikationen für Handys. Aber in der Realität des mobilen Netzes klafft immer noch die große Lücke, die durch eine jahrzehntelange Gewöhnung an das Internet auf dem Rechner und die daraus erwachsenen Standardvorstellungen entstanden sind. Das Netz ist für den großen Screen gebaut und erst langsam entsteht ein neues Design, eine Idee, wie man Interfaces auch für kleinere Endgeräte baut und wie flexibel man das Feld des mobilen Netzes auf allen Seiten der Technologie und des sozialen Umgangs halten muss, damit die uralte Idee, immer online zu sein, doch noch Realität werden kann.

Die Special-Texte

In unserem Special schauen wir auf die Veränderungen des Webdesigns, damit es auf die kleinen Screens passt, beschäftigen uns mit unserer Fixierung auf den Screen allgemein und hinterfragen mögliche Wandlungen unseres Webverständnisses generell, widmen uns der Verschachtelung von “Immer Online” und sozialem Verhalten und suchen in Japan mögliche Wege für die Zukunft. Außerdem berichten wir über mobile Blogger-Erfahrungen und die Folgen, die eine Multimedia-Industrie auf dem Handy auch für die Neuorientierung der Provider haben wird, testen die neuste Hardware auf ihre Netztauglichkeit und suchen den Tarif-Dschungel nach dem besten Angebot ab.

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.