Stubenreine Streetart
Text: Timo Feldhaus aus De:Bug 158

Streetart ist mittlerweile so tot, dass es vielleicht 2012 schon wieder cool werden könnte. Als Wandschmuck im frisch gebauten Townhouse aber wird das nicht passieren. Streeticons, der erste Webshop für Streetart in Deutschland, möchte Urban Art endlich ein schönes Zuhause bieten. “Als exklusives Wohnaccessoire, streng limitiertes Sammlerobjekt oder als aufregende Home- und Wand-Deko für den Living-Bereich, für ein breites Klientel erlebbar und konsumierbar“ – da kotzen wir lieber lachend auf den Bürgersteig.

Aus dem Special in De:Bug 158: FAZIT 2011