Telefon und MP3 etwas auseinander gelebt
Text: Sascha Kösch aus De:Bug 110


Als Weltmarktführer für Handys dürfte Nokia mittlerweile ja der Hersteller sein, der die meisten MP3-Player der Welt verkauft. Man kann also eh beruhigter an ein neues Modell wie das N91 mit 8 GB herangehen. Aber mit den üblichen MP3-Playern, also besonders iPods, muss und will es in seiner Funktion als MP3-Player dann eben doch konkurrieren. Und bis auf die Bedienung ist das N91 schon jetzt mehr als das kommende iPhone: WiFi, Bluetooth, GPRS, 8-Gigabyte-Festplatte und ein erweiterbares Betriebssystem, das ja allen Nokia-Mulitimedia-Computern der N-Generation gemein ist. Dazu noch Standardschnittstellen wie USB und Miniklinke für den Kopfhörer, obendrein die Möglichkeit, Tracks direkt aus dem eigenen Onlineshop unterwegs herunterzuladen.

Was will man eigentlich mehr? Gut, die Kamera mit ihren 2 Megapixeln ist nicht weit vorn, aber durch die Verbindung mit Liveblog scheint der Einsatz eh vorkonfiguriert zu sein. Bloggen eben. Schnappschüsse. Das herausklappbare Musik-Menü, unter dem sich eine Telefontastatur verbirgt, ist zwar nicht sonderlich originell, aber dafür sehr fein verarbeitet und – wie so oft bei Nokia – es funktioniert bombensicher. Bleibt noch die Verwaltung der Musik, denn bei 8 GB muss man schon Übersicht haben. Die funktioniert über Media Player 11 relativ gut, auch wenn man dort gegenüber iTunes einiges an Funktionen vermisst, leider auch viel besser als mit der mitgelieferten Nokia-PC-Suite. Weshalb man sie dafür nicht benutzen wird. Da man sie aber für das gesamte andere Handling des Telefons (Adressen, Dateien, Bilder, etc.) braucht, wird man im Betrieb öfter hin und her schalten, und genau dabei gibt es immer wieder Probleme. All das hätte einfach gelöst werden können, wenn man nicht – vielleicht auf Drängen der Musikindustrie – den WiFi-Anschluss für die Dateiübertragung abgekoppelt hätte.

So aber scheinen Telefon und MP3 immer noch ein wenig nebeneinander zu leben, dabei wäre bei einer vollen Ausnutzung der Hardware das N91 ein Tool, auf das man auch in Jahren noch stolz sein könnte. (Abhilfe könnten hier u.U. Zusatzsoftware und Systemupdates schaffen.)
http://www.nokia.de

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.