5% der Twitter-Anhänger sorgen für 75% der Tweets. Interessante Fakten zu Twitter gefällig? Hier kommen die De:Bug Twitter Stats!
Text: Ji-Hun Kim aus De:Bug 135

Twitter-Stats

Twitter braucht man Euch werten Netzwerk-Connaisseuren nicht mehr zu erklären. Dafür gibt es auch das schöne Wort “Medienpräsenz” – was im Falle des 140-Zeichen-Kakophonie-Mikrobloggens bedeutet, dass der Werbewert, den Twitter umsonst in den Medien erlangt, auf monatlich 48 Millionen Dollar dotiert wird.

Das ist eine Menge – zumal man bedenken muss, dass seit der Gründung 2006 “gerade mal” 55 Millionen Dollar in die Firma investiert wurden. Der Hype ist groß, aber kocht man die Suppe runter und rechnet die Twitter-Nation auf 100 Personen, sieht das alles schon wieder ganz anders aus.

Denn gerade mal fünf Leute wären es dann, die 75 Prozent der gesamten Tweets ausmachen. Ganze 20 sind schon lange tot, weil die Accounts leer sind. Auch nur weitere 5 Prozent haben überhaupt mehr als 100 Follower und die breite Masse von 50 Leuten haben über einen längeren Zeitraum von mindestens einer Woche gar nichts mehr gezwitschert.

Das stellte der Social Media Analyst Sysomos in einer Studie fest. Man merke also auch hier: die Masse hört den wenigen wie Kutcher, Spears und DeGeneres artig zu. Selbst Obama muss es sich auf Platz 8 noch hinter Oprah Winfrey unbequem machen. Von einem bürgerjournalistischen Befreiungsschlag kann demnach keine Rede sein.

Den Ball wie immer schön flach halten, lautet auch bei diesem Rummel wieder die Devise. Aber, und das hat gar wirklich einen Nachrichtenwert: Unter den 100 sind 53 Frauen und demnach nur 47 Männer zu finden. Hiermit seien alle Frauen-und-Technik-Ressentiments für immer begraben.

Grafik-Konzept: David McCandless

12 Responses