Es rappelt im Karton
Text: Anton Waldt aus De:Bug 129


Mit klassischer Camouflage im Woodlands-Pattern ist der moderne Großstadtkrieger eine ziemlich auffällige Erscheinung, Gleiches gilt für Kampfanzüge in City-Tarn-Farben.

Das “Urban Camouflage” von Sabina Keric und Yvonne Bayer soll dagegen im städtischen Alltag richtig tarnen und überträgt daher das Prinzip der reichlich mit Zweigen bestückten “Ghillie Suits”, in denen Scharfschützen im Wald ausharren, auf die prototypische Umgebung des Stadtbewohners, also den kommerziellen Raum der Konsumtempel.

Wer hier gut getarnt sein will, muss sich an Produkten und ihrer Darbietung orientieren. Bei einem praktischen Test in einer Ikea-Filiale in Stockholm nutzten Keric und Bayer, die an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe studieren, Kartons für ihre urbane Camouflage.

3_5zwei

http://www.urbancamouflage.de

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.

One Response