Text: anton waldt [waldt@lebensaspekte.de] aus De:Bug 36

Welt am Draht: Games PS2 spielt alle DVD-Ländercodes Nachdem Sony kurz nach der japanischen Markteinführung der Play Station 2 [PS2] einen neuen DVD-Treiber herausbringen musste, weil die erste Version des Drivers das Abspielen von DVDs mit verschiedenen Ländercodes zuliess, bahnt sich jetzt das gleiche Problem erneut an. Auf PS2-Fansites wird eine Tastenkombination verbreitet, die auch mit dem neuen Treiber das Abspielen von DVDs aus den USA [Code 1] ermöglicht. Japan und Europa haben den DVD-Länderode 2. Zum Abspielen der Code 1-DVDs soll das Drücken und Halten der runden und der quadratischen Taste genügen, nachdem die DVD eingelegt wurde und das “CD”-Icon angewählt wurde. Anschliessend soll im DVD-Menu entweder das “Play”-Icon oder das “Movie Start”-Icon erscheinen. http://www.playstation.com/ Virus befällt “The Sims” Will Wrigth, Erfinder des Spieleklassikers “Sim City” und des Nachfolgers “The Sims” hat ein weiteres ultra-realistisch Element in seine Spielwelt eingeführt: Den plötzlichen Tod durch ein zunächst unerkanntes Virus. Dieses kann die gesamte Population eines “The Sims”-Spiels anstecken und hat seinen Ursprung in einem Meerschwein, das als Zusatz-Element von der “Sims”-Site geladen werden kann. In “The Sims” wird das Leben einer Familie simuliert. Das Virus ist sorgfältig und sehr realistisch programmiert: Zunächst können nur Personen angesteckt werden, die beispielsweise den Käfig des Tieres reinigen. Diese Personen können den Virus auch nur weitergeben. Wrigth deutet an, dass es noch zahlreiche weitere versteckte Funktionen gäbe. http://www.simcity.com http://www.thesims.com Das High-Tech-Spielzeug der Zukunft Die Firma Cybiko hat in den USA mit dem Verkauf eines wirklich multifunktionalen Game-Palm-Funkgeräts gleichen Namens begonnen, das eine neue Generation von Kinder-“Spielzeug” einleiten dürfte. Das rund 170 Euro teure Gerät kombiniert einen Organizer, eine Friend-Finder-Funktion, eine Pocket-Gamekonsole, ein Funkgerät und verschieden Netzfunktionen wie E-Mail und Gamedownloads. Nach dem Einschalten wird zunächst die kabellose Kommunikation innerhalb eines Radius von rund 100 Metern ermöglicht, wobei der “Cybiko” anzeigt, welche anderen Geräte in dieser Reichweite liegen und welches Profil auf diesen erstellt wurde. Gleichzeitig können bis zu 99 Geräte miteinander kommunizieren. Neben Funk-Chat ermöglicht das Gerät diverse Multiplayer-Games. An einen PC angeschlossen können mit dem Cybiko ausserdem E-Mails versendet und empfangen werden, sowie neue Spiele und Software-Updates aus dem Internetz geladen werden. Die Geräte verfügen über eine komplette QWERTY-Tastatur [Die allerdings nur von Kinderhänden zu bedienen sein dürfte]. Der Organizer kommt mit Adressbuch, Kalender und Textprogramm. http://www.cybiko.com/ filesharing: futurezone, immer frische IT-News http://futurezone.orf.at

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.