Text: zehnkampf@bruce-lee.com aus De:Bug 08

Zehnkampf – Die Künstler Folder: Zehnkampf Subfolder: Acts und Artverwandtes Die folgenden Texte sind alle wahr und so gut wie möglich aus Telefon, E-mail, Fiktion und Gedanken usw. übersetzt von Bodo Elsel, der nicht mit dem in Nummer 1. benannten Zehnkampfkünstler zu verwechseln ist. 0. Zhark – es ist ein Typ aus Pirmasens – ich kenne ihn nur telefonisch, er hatte die Zehnkampf über das Hardwax bestellt und so haben wir uns halt kennengelernt !!! 1. Bodo Elsel – Ideengeber des Zehnkampfkonzepts. Besitzer des frankfurter Ostend Studios, produziert unter diesem Namen ausschließlich für Zehnkampf (Ausnahme hierbei ist ein Stück für die kommende sechste HAL-7″). Sammler von Drummachines und Videospielkonsolen… 2. 220D – aus Frankfurt kommender Elektro-Produzent (er macht auch bei dem Sport Label mit) – (das bin natürlich auch ich !!!) 3. Pond – bisher wurde jedoch nur ein einziges Stück von Pond veröffentlicht – das Projekt existiert eigentlich auch gar nicht mehr, aber es gibt noch sehr viele Stücke auf DAT, die jedoch wahrscheinlich nie rauskommen werden, weil einfach die notwendige Plattform dafür fehlt…eher minimal orientiert 4. Magarethe Neumann – am 27.05.1957 in Berlin Ost geboren – ich habe sie auf der Interference ’96 kennengelernt. Sehr eigenartige Person, aber die Sachen find ich echt gut !! 5. Fasa x.x – zwei Jungs aus Hofheim im Taunus/Frankfurt – ebenfalls schon wieder tot – einer der beiden (Falk Meinunger) macht jetzt HAL9000. 6. B-Tracker – Produzent und DJ (legt regelmäßig im kölner Apollo auf); ep’s auf trigger, testlauf und (demnächst ) wohl auf fieber… 7. Balance – ehemaliger Mitbesitzer des Ostend Studios; hat sich im Moment jedoch von der Musik entfernt; hatte zusammen mit einem Freund vor ein paar Jahren die Disko B 19 (willow run) gemacht. 8. 8qm stereo – aus Köln 9. Thimo de Leary – 2 stücke auf Zehnkampf 2 und 7 – kommt aus Frankfurt – Student 10. Robin Digmann – aus Stuttgart – sehr konzeptionelles Projekt – kenne ich nur flüchtig 11. Horus – Multimedia Künstler aus Berlin (ehemals Würzburg) 12. MC Greencorn – kommt aus der Offenbacher Hip Hop Szene – den kenne ich schon sehr lange (ich habe früher in Offenbach gewohnt) – bisher nur ein Stück auf Zehnkampf – sonst noch gar nix (also auch nicht woanders) 13. Fikkken 96 – aus Berlin (eine Frau und ein Mann) – Projekt war nach einer VÖ beendet. 14. Smax – Mitglied der legendären Superbleep 2000-Posse aus Darmstadt/Wiesbaden. Dazu gehört unter anderem auch Don Disco (Peter Kremeier, ebenfalls auf Zehnkampf 004) 15. Doc Vernon – DJ aus dem berliner Delicious Doughnuts 16. The Artist formely known as Im Hirsch – 32 Jahre alter Informatik Student aus Frankfurt – hatte Zehnkampf über unsere Webpage kennen gelernt – bisher nur ein Stück veröffentlicht – er arbeitet mit 2 PC’s und ausschließlich mit Soundkarten und PC-Sequencern 17. Blush Response – macht seit über 15 Jahren Musik – sehr Depeche Mode und 80er beeinflußt – verantwortlich für das Mastering der Zehnkampf. Demnächst Veröffentlichungen auf den Talla 2xlc Labels… 18. A Typ Called Tuete – wurde nach seinem schier unglaublichen Haschischkonsum benannt. Sein buergerl. Name klingt eher bescheiden. Er lebt in Süddeutschland, ist im Hauptberuf Paketfahrer und macht seit 9 Jahren Musik. Seine musikalischen Wurzeln liegen im Kinder/Hammondbereich. Selbst produziert er 2-3mal jährlich im Ostend Studio von seinem guten Freund Bodo Elsel, da er daheim nur über Rauchtechnologie verfügt 19. Canal Admirabis – ist ein Pseudonym des gleichnamigen Hamburger Metrofunkartisten Holger Schoebel. Der 21jährige Wahlfrankfurter ist ein Anhänger der Detroiter Schule, er weiß sich auf minimale Produktionswege zu beschränken, dementsprechend niedrig ist leider sein Output (3 Tracks 1997). Mit dem Gefühl “Clubnight” hat Canal Admirabis wenig im Sinn. Öffentlichkeit ist ihm von jeher suspekt und er nutzt seine knappe Freizeit zur Weiterentwicklung seiner grandiosen Webpage, die momentan leider nur Offline vorliegt. 20. Frankie Patella – was born in Brooklyn, N.Y. in august 1963. Durch seine Brüder kam er früh mit der Discokultur in Kontakt und er begann Platten auf Blockparties zu bewegen. Die US Army schickte ihn mit zwanzig nach Deutschland, er lernte die Herzlichkeit und Partykultur des Rhein-Main-Gebietes kennen und lieben. Er heiratete ein Mädchen aus Offenbach und ist seit acht Jahren Vater. Gefragt nach seiner Vorstellung von Musik antwortet Frankie: “Music is and always will be the most important thing in my life. It is a daily practice for me to touch the keys of my piano, trying to hear my soul. and when i begin to hear my inner self, i can almost feel it – and it burns…” 21. Horst Senegal – ebenfalls ein guter Freund von mir. Wohnte zuerst in Oberursel, zog dann mit mir und Daniel (Infarkt) nach Frankfurt (und lebte dort 2 Jahre). Vor einem halben Jahr zog er nach Düsseldorf, um dort mit einem Freund ein Tonstudio aufzumachen. Seine ersten Stücke erschienen auf Zehnkampf. Er lebte mehrere Jahre mit seinen Eltern in Afrika – daher der Bezug auf Senegal… so FAR – cooming soon – somethin’ new zehnkampf@bruce-lee.com

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.