Text: Jan Joswig aus De:Bug 93

Zeichensalat

Punks sind hässlich. Rechtsprolls sind noch hässlicher. Der klassenbewusste Punk muss also Solidarität mit den Rechtsprolls zeigen gegen die repressiven Schönen, die die Welt für sich beanspruchen, deshalb der ”Böhse Onkelz”-Aufnäher. Um nicht als rassistisch zu gelten, konterkariert er den Aufnäher mit ”St.Pauli-Fans gegen Rechts”-Bekundungen und ”Gott ist tot”-Zitaten. Denn jeder weiß, dass Gott ein scheiß Weißbrot war. Wenn er es sich schon mit links und rechts verdirbt, dann auch gleich noch mit den Punkrock-Orthodoxen. Also rein in die HipHop-Baggy-Hose. Schade nur, dass er statt des hellblauen Kapuzenhoodies keinen rosa-farbenen angezogen hat. So schüttelt er nicht ganz den Chauvi-Sexisten-Verdacht ab. Aber antirassistischer Marginalisierten-Freund mit Breakdance-Affinität zu Stiernackenrock ist ja auch schon was. Nur eins hat er nicht bedacht hat er: Jetzt sieht er aus wie frisch aus dem Zeichensalat geplumpst …

About The Author

Elektronische Lebensaspekte.