Die Detroit-Legende stellt neue Bilder aus. Ab dem 22. Oktober in Berlin

Alan Oldham (früher Detroit, heute Chicago) ist für seine stilprägenden Techno-Tracks genauso bekannt wie für seine Zeichnungen. 1987 beauftragte ihn Derrick May mit dem Artwork zu “Nude Photo”, seitdem hat er seine Comic-Spuren auf mehreren hundert Releases hinterlassen. Für Labels wie Djax, KMS, Third Ear, Plus 8 oder Retroactive hat er designt, gezeichnet und geprägt. Greifbar war das für uns zuletzt im Jahre 2009, als er den Comic Johnny Gambit veröffentlichte und den gleichnamigen Soundtrack gleich dazu.

Jetzt stellt Alan Oldham in Berlin aus. Rund 30 neue Arbeiten sind ab dem 22. Oktober in der Rotation Boutique am Rosenthaler Platz zu sehen. Und mit dem nötigen Kleingeld kann man sich natürlich auch ein Original sichern. Das obige Motiv zum Beispiel, “Discman And Vinylwoman”. A propos Vinyl: Die Vernissage ab 16 Uhr wird von Alan Oldham auch als DJ bespielt. “Detroitrocketscience” nennt er sich jetzt hinter den Decks. Wir sind gespannt, wie raketig das wird. Zu seinen eigenen Bildern sagt Oldham jedenfalls:

“I’m just a comic book guy, I was never into fine art.”

Alan Oldham
Beyond Djax 2: Monochrome
ab dem 22. Oktober in der Rotation Boutique, Berlin

Vernissage:
22. Oktober
16 Uhr
mit den DJs Detroitrocketscience und Chroma