Mobil bei Arbeit, Sport und Spiel.

Es geht in großen Schritten voran. Den AppStore, den Teil von iTunes, der uns zukünftig unsere Programme auf unser iPhone schaufeln wird, ist bereits online. Man kann auch schon Programme laden, nur hat Apple die 2.0-Software für das iPhone noch nicht freigegeben. Die braucht man, um die Programme auch laufen zu lassen. Die Blogs dieser Welt melden, dass der Store mit über 500 Apps starten wird – ein Drittel davon etwa Games, rund 1/4 aller Anwendungen werden umsonst sein, darunter auch die iTunes-Fernbedienung für iPhone und iPhone Touch.
Das Update für das Apfelphone wird spätestens morgen früh erwartet.

Auch in der Mache ist MobileMe, die neue und bessere Version von Apples Online-Service .Mac. Im Moment ist die Seite zwar offline, Software-Updates kann man aber schon laden und in ein paar Stunden (spätestens!) sollte alles funzen. MobileMe pusht und synchronisiert Bilder, Mails, Kontakte, Bookmarks und Kalender-Einträge zwischen Desktop, iPhone und Laptop.