Was den USA recht ist, soll der EU erst recht Recht sein

awacs.jpg

Ich mein, hey, wir (EU, EU, Oi!) haben mit dem Airbus doch schon gegen Boeing abgesahnt, warum dann bei den Fluggast-Daten (gegen deren Herausgabe die EU sich so lange gesperrt hat) hinten anstehen. Offensichtlich nutzt nicht nur hierzulande jeder den Terror als Brecheisen gegen Datenschutz, nö, in der EU hat das scheinbar auch Konjunktur.

Frattini kündigte an, er wolle bis Oktober ein Paket zum Kampf gegen den Terror vorstellen. Darin solle neben der Überwachung von Flugpassagieren auch ein Schnellwarnsystem sowie eine verstärkte Überwachung von terroristischen Inhalten im Internet enthalten sein. Der Italiener will zudem die religiöse Erziehung in den Mitgliedstaaten untersuchen lassen, um einer Radikalisierung von Muslimen in Europa entgegen zu wirken.
heise online –
EU-Justizkommissar will Fluggast-Daten auch in Europa sammeln

Aber wie sagen wir dann? Gläserne Flieger? Unionstrojaner? Euro-Trojaner? Ist das nicht z.B. ein Pleonasmus? Ach, und religiöse Erziehung? War das überhaupt Sache des Staates? Waren wir nicht mal alle Laizisten? Oder ist man einfach nur so anfällig geworden, dass man jetzt jeden daherschwadronierenden Politiker beim Wort nimmt, und hineininterpretiert wo eigentlich gar nix drin ist?

Stimmungsvolles Photo des inhaltlich völlig unpassenden AWACS (Mist, das ist ne Boeing, oder?) haben wir uns hier geborgt.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.