Digitale Kunstwerke bis zum 15. April einreichen und verschiedene Preise einheimsen

Die Bewerbungen aus der ganzen Welt fallen nur so ins Tor, dass die Juroren des Dresdner CYNETART-Wettbewerbs noch ganz unentschieden sind. Deswegen gibt’s erstmal Verlängerung: Zwei weitere Wochen können alle Kreativen und Wissenschaftler, die sich künstlerisch und reflexiv mit computergestützter Kunst beschäftigen, ihre Arbeiten (ab jetzt ausschließlich in digitaler Form!) einreichen.

Drei Pötte gibt’s zu holen: den Förderpreis des Kunstministeriums Sachsen für eine Projektrealisation 2013, das Artist-In-Residence-Stipendium der Kunstministerin des Freistaates Sachsen 2013 und den CYNETART-Preis 2012. Alle sind mit einer hübschen Summe verbunden, die eure nächsten Projekte bestens ankicken sollte.

Das 16. CYNETART-Festival mitsamt Präsentation der Preisträgerwerke findet dann vom 15. bis zum 21. November 2012 im Festspielhaus Hellerau und an weiteren Dresdner Spots statt.

Genauere Infos verrät die Webseite des Wettbewerbs.

One Response